Offene Meditationen

Sowohl an verschiedenen Standorten als auch i. d. R. digital per Livestream können Sie gerne an zahlreichen offenen Meditationen teilnehmen. "Offen" bedeutet, dass jeder mitmachen kann. Es bedarf keiner Voraussetzung. Es sind Veranstaltungen ohne Teilnahmegebühr, die auf Spendenbasis angeboten werden. Bitte beachten Sie, dass wir aus hygienischen Gründen darum bitten, immer mit Socken den Tempelraum zum Meditieren zu betreten. (Schuhe werden im Tempel nicht getragen.) Die Livestreams finden Sie in unserem YouTube-Kanal.

Meditationsangebote in Hamburg und der Lüneburger Heide

Das Tibetische Zentrum in Hamburg Berne

Unser neuer Standort in der Güntherstr. 39

Das Meditationshaus in der Lüneburger Heide

Weitere Meditationsangebote:

ineinander gegriffene Hände

1x im Monat, ab 18 Uhr

Meditieren mit der Sangha-Hilfe
Ort:        Ausklang - Begegnung am Fleet, Hans-Henny-Jahn-Weg 67a, 22085 Hamburg, Eingang im Hof, 1.Stock (aktuell im großen Raum im Erdgeschoss)

Unsere nächsten Termine (2022): 10.01., 14.02., 14.03., 11.04., 09.05., 13.06., 11.07., 08.08., 12.09., 14.11., 12.12.2022.

(ausgenommen sind gesetzliche Feiertage, der Monat August und Jahreswechsel)

Für Menschen, die einen schwerkranken Angehörigen begleiten oder pflegen oder die bereits den Verlust eines Freundes oder Verwandten erlitten haben, bietet die Sangha-Hilfe geleitete Meditationen an, die helfen können, die veränderte, neue Situation anzunehmen, Abschied zu nehmen und eigene Ressourcen zu stärken oder wiederzuentdecken.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter sangha-Hilfe(at)tibet.de

 Spenden sind willkommen.

Meditation in der Arbeitswelt

Eintägiges Meditationsseminar für Menschen in der Arbeitswelt - Preis und Termine auf Anfrage

Die Praxis der Meditation findet zunehmend ihren Weg auch in die Arbeitswelt. Immer mehr Unternehmen vertrauen auf ihre Kraft zur Förderung von Kreativität, Resilienz und Führungsfähigkeit beim Aufbau einer gesunden, menschlichen Firmenkultur. Studien belegen deren Wirksamkeit. Führungskräfte und Mitarbeiter, die damit Erfahrungen machen konnten berichten von positiven Wirkungen auf die Aufmerksamkeitsfähigkeit, die Entwicklung positiver Emotionen und die Stressreduktion. In den Unternehmen erfüllen sich damit zunehmend die tiefen Bedürfnisse nach gegenseitiger Wertschätzung, Gelassenheit und Freude an der Kommunikation im Team. (Foto: Pixabay)

In diesem Seminar werden unter der Anleitung erfahrener Meditationslehrer in der beeindruckenden Atmosphäre eines buddhistischen Tempels grundlegende Techniken der Geistesschulung vermittelt. In einführenden Vorträgen wird das Potential der Entwicklung des Geistes erläutert und im Anschluss zunächst die grundlegende Fähigkeit der Achtsamkeit vermittelt. Aufbauend auf dieser Kompetenz wird dann mit Hilfe kontemplativer Methoden die Pflege positiver Emotionen u.a. des Mitgefühls, der Geduld und der Konzentrationsfähigkeit eingeübt. Es besteht genug Raum auch für den lebendigen, entspannten Austausch über ethische und existentielle Fragen. Gemeinsame Mahlzeiten und Kaffeepausen runden den Tag ab.

Teilnehmerstimme: „ Der Meditationstag bereicherte alle Teilnehmer auf unterschiedlichste Weise. Z.B. dem einen wurde bewusst wie wichtig es ist sein „Inneres““ zu pflegen, für den anderen war das Erlenen von Meditationstechniken der Anlass auch in Zukunft zu meditieren. Alle Kollegen sprechen noch heute darüber, wie Wertvoll der Tag mit Oliver Petersen für einen jedem selbst war. In naher Zukunft werden nach den General Managern von der Bierwirth & Kluth Hotel Management GmbH auch die Mitarbeiter der Unternehmenszentrale einen Meditationstag im Tibetischen Zentrum durchführen. Ich persönlich werde in Zukunft das eine oder andere Programangebot des Tibetischen Zentrums nutzen.“ Bernd Mensing - Area & Pre Opening Manager, Bierwirth & Klut, Hotel Management GmbH

Anfragen richten Sie bitte an Andreas Bründer: geschaeftsfuehrung(at)tibet.de