Was studieren?

Das Curriculum des Studiums ist in Anlehnung an das über 20jährige Studium der Mönche und Nonnen in den tibetischen Klosteruniversitäten entstanden und speziell für westliche Laienschülerinnen und – Schüler konzipiert worden.

Die tiefgreifenden und umfassenden Inhalte der Lehre des Buddha sind die Basis für eine Geistesschulung, die in der modernen westlichen Welt immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Die buddhistische Lehre in der Tibetischen Tradition ist in ihrer Vollständigkeit weltweit einzigartig und wird ohne Unterbrechung seit hunderten von Jahren in der Überlieferung weiter gegeben. Sprache und Didaktik wurden für das Systematische Studium an moderne westliche Anforderungen angepasst, die essentiellen Inhalte sind geblieben.

Studienaufbau

Das Systematische Studium des Buddhismus besteht aus drei Bausteinen, die auch einzeln belegt werden können:

Im Oktober 2018 startet der neue Lehrgang XIII mit dem Grundstudium (3 Jahre)

Vertiefungsstudium

Vertiefungsstudium Philosophie (4 Jahre)

Vertiefungsstudium Meditation und Lebensführung (4 Jahre)

Zusätzlich gibt es Wissens- und Praxismodule

warum studieren?                 Wie studieren?

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics