Das Tibetisches Zentrum jetzt auch in Hamburgs Innenstadt

Vom 16. - zum 18. August ist der neue Standort in der "City" eingewiehen worden. Es waren drei Tage voller Freude. Impressionen von den ersten Tagen finden Sie hier.

Dieser neue und zusätzliche Standort wird als Veranstaltungsort genutzt werden und als Begegnungsstätte im Kaffee-Treff "Sinn & Sahne" (werktags 16 - 19 Uhr) zum Austausch einladen.

 

Neben regelmäßigen Abendmeditationen werden hier sowohl einführende Kurse in die Meditation und buddhistische Philosophie als auch säkulare Kurse wie MBSR (Achtsamkeitsbasierte Stress-Reduktion) angeboten. Das Angebot wird in Form von Abendseminaren, Tages- und Wochenendseminaren stattfinden. Auch Vorträge und Übungsgruppen zur Schulung positiver Emotionen mit Kindern und einen Austausch mit Wissenschaftler*innen und dem interreligiösen Dialog wird es an diesem neuen Standort geben.

 

Ein besonderes Herzensanliegen, das am neuen Standort realisiert werden soll, ist zudem ein breiteres Angebot für Kinder und Jugendliche.

Diesen und den vielfältigen weiteren Bedürfnissen nach Geistesschulung und tiefgründigem Wissen über die Buddhistische Lehre, kann ab jetzt mit neuen Kursformaten mitten in der Stadt nachgekommen werden:

Tibetischer Buddhismus, Meditation und säkulare Achtsamkeit am U-Bahnhof Uhlandstraße.

Tibetisches Zentrum e.V., Güntherstr. 39, 22087 Hamburg

Kommende Veranstaltungen am Standort City

 

Laufende Kurse

 

Kinder- und Jugendtreff ab 9 Jahren
ab 20.10.19 | 17 Termine
Endlich ist es soweit mit unserem neuen, zentralen Standort in der Güntherstraße findet ab Oktober 2019 ein regelmäßiges Angebot für Kinder und Jugendliche statt. Der Treff richtet sich an Kinder von 9-16 Jahren und bietet Infos rund um Buddha, Austausch zum Dharma im Alltag, Kinderyoga und kurze Meditationen.
Mehr Information

 

Metta-Training — Üben von Liebe und Mitgefühl

25.02. - 17.03.20 | 4 Termine, HH City
Das Pali­-Wort Metta bezeichnet eine Geisteshaltung, die in der christ­lichen Kultur mit der Nächstenliebe verwandt ist. Es ist der Wunsch, dass alle Lebewesen glücklich sein mögen. Nach der Wortbedeutung leitet sich der Begriff von „Sanftheit“ und „Freundlichkeit“ ab. Metta gleichteinem sanften Regen, der auf alle Dinge gleichermaßen niedergeht, so wie die Liebe alle Wesen ohne Aus­nahme umschließt.

Mehr Information

 

 

März 2020

 

Vortrag JAMPA! Lernen. bewegt. entwickeln.
05.03.20 | Vortrag, HH City

Mit JAMPA! einer bewegungsana­lytisch basierten Achtsamkeits­-Me­thode coachen wir Kinder und Er wachsene, wenn im Umgang mit­einander oder beim Lernen/Lehren Schwierigkeiten auftreten. JAMPA! (sanskrit: springen – tibetisch: lie­bevolle Zuwendung) steht für die liebevolle Aufforderung aus seinen Mustern zu springen.

Mehr Information

 

Infoabend Kinderkurs und Kinder- & Jugendtreff
12.03.20 | HH City

Bei diesem Infoabend stellen sich die ReferentInnen unserer Veran­staltungen für Kinder und Jugend­liche vor und stehen für Fragen zur Verfügung. In Planung befindet sich auch ein Kinder-­Yoga­kurs im Jahr 2020, der in diesem Rahmen auch vorgestellt wird. Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns und die ReferentInnen kennen.

Mehr Information

 

Tagesseminar JAMPA! Lernen. bewegt. entwickeln.
15.03.20 | HH City

Im Seminar bewegen und spüren wir teilweise selber die senso­motori­schen und psychischen, kognitiven Entwicklungs-­Phasen, um verkör­perlicht zu verstehen, welche Un­terstützungen und Beziehungsangebote in welcher Phase passen. Materialien, Spiele und Achtsamkeits­-Übungen als Anregungen dürfen mit nach Hause genommen werden.

Mehr Information

 

Vortrag Tibetan Yoga „Principles and Practices“ (auf gut verständlichem Englisch)
24.03.20 | Vortrag, HH City

Physical yoga in Tibetan Buddhism represents the doorway into the little known ‘completion stage’ (Kyerim) practices of Vajrayāna, or Tantric Buddhism. In this illustrated presen­tation, author and Tibetan Buddhism scholar Ian Baker will speak about the evolution of physical yoga practices in Tantric Bud dhism and Dzogchen, as methods for cultivating expanded sta­tes of awareness and well being. The talk will also explore ways in which contemporary scientific understan­ding of the ‘energy body’ is impacting traditional representatsions of yogic anatomy and practice.

Mehr Information

 

Achtsamkeitskurs für Kinder "Innerlich stark sein!"
26.03. - 30.04.20 | 6 Termine, HH City

In dem Training über 6 Einheiten liegt der Fokus darauf, das Selbst­bewusstsein der Kinder zu stärken, die Selbstwahrnehmung zu schulen und Methoden für einen besseren Umgang mit Emotionen einzuüben. Mit einer neugierigen, offenen Hal­tung und einem gewissen Forscher­geist, nehmen wir uns in dem Kurs selbst unter die Lupe und untersu­chen, was uns innerlich gut tut und Kraft gibt.

Mehr Information

 

 

April 2020

 

Initiation Je Tsongkhapa
10.04.20 | HH City

Je Tsongkhapa vereint die Kraft von Manjushri, Chenrezig und Vajrapa­ni. Diese Initiation eignet sich be sonders als Vorbereitung zu den kommenden Unterweisungen über das Migtsema­-Bittgebet. Die Initia­tion in Je Tsongkhapa kann ohne besondere Verpflichtungen genom­men werden. Gut sind Lamrim-­Kenntnisse und ein Vertrauen zum Tantra.

Mehr Information

 

Buddhistische Praktiken zum Essen mit Achtsamkeit und Dankbarkeit
22.04.20 | Vortrag, HH City

Thubten Chodron, Äbtissin der Abtei Sravasti Abbey in Washington/ State, USA, zeigt uns, dass das Essen und die damit verbundenen Aktivitäten – Zubereitung von Essen, Anbieten und Konsumieren und späteres Aufräumen – zum Erwachen und zu größerer Güte und Fürsorge für andere beitragen können.

Mehr Information

 

 

Mai 2020

 

Das Prinzip „Bruttosozialglück“ als menschenfreundliches Zukunftsmodell
10.05.20 | Vortrag, HH City

Das in Bhutan aus buddhistischen Prinzipien entwickelte Konzept des „Bruttosozialglücks“ ist kein romantischer Gegenentwurf zu unserer aggressiven und oft inhumanen Gesellschafts­ und Wirtschaftspolitik, sondern ein zukunftsweisendes Mo­dell für eine nachhaltige und zufrie­dene Lebensform.

Mehr Information

 

Yoga-Tag in Hamburg
16.05.20 | 1 Tag, HH City

Das Erwecken von Körper und Atem. Lösen von Energieblockaden in Händen und Füßen. Antirheuma­tische Übungen inkl. Meditation.

Mehr Information

 

Mitgliedertag
17.05.20 | HH City

Der Dalai Lama sagt: „Mit anderen Menschen zusammen erreichen wir mehr als alleine“. Das trifft direkt auf die Zusammenarbeit im Verein des Tibetischen Zentrums zu. Am 17. Mai wollen wir zusammen kom­men, um uns gegenseitig über die Tätigkeiten des Vereins zu informie­ren und um uns bei Kaffee und Kuchen auszutauschen.

Mehr Information

 

Einführung in die buddhistische Philosophie
19.05. - 23.06.20 | 6 Termine, HH City

Oliver Petersen und Frank Dick wer­den an 6 Terminen die Grundlagen der buddhistischen Erkenntnisse und der ethischen wie meditativen Praktiken vorstellen. In diesem pra­xisbezogenen Seminar sollen die Teilnehmenden die Möglichkeit erhalten, anfängliche Erfahrungen zu machen und das buddhistische Geistesschulungssystem und seine Bewandtnis für unser eigenes Leben zu erkunden.

Mehr Information

 

Zwischen Erfüllung und Burnout — spirituelle Unterstützung im Berufsleben
29. - 30.05.20 | 1,5 Tage, HH City

Beträchtliche Zeit unseres Lebens verbringen wir am Arbeitsplatz. Wie können wir diese Zeit nutzen, um Erfüllung zu erleben, auch wenn wir unseren Traumjob nicht gefunden haben? Und wie können wir uns bei allem Engagement vor Burnout schützen? In Belehrungen und Übungen bekommen wir das Hand­werkszeug, um angesichts der Her­ausforderungen im Arbeitsleben stabil balanciert zu bleiben und Erfüllung zu erleben.

Mehr Information

 

 

Juni 2020

 

Nicht ausleben, nicht verdrängen — Umgang mit Emotionen
13. - 14.06.20 | 2 Tage, HH City

„Triff keine Entscheidungen, wenn es Dir schlecht geht; mach keine Versprechungen, wenn Du glück­lich bist“ sagt ein altes Sprichwort. Oder: “Hüte jedes Wort in Deinem Munde eh Du sorgsam es bedacht, denn es hat schon manche schwere Stunden unbedachtes Wort gebracht“. Nicht immer bestimmt der kluge Verstand unser Verhalten. Oft sind es Emotionen, ausgelöst meist durch andere Menschen, die unsere Re­aktionen und tiefgreifende Ent­scheidungen beeinflussen. Können wir uns frei machen von vorschnellen Reaktionen und wiederkauenden Gedanken über erlittenes Unrecht?

Mehr Information

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics