Herzlich willkommen auf der Webseite des Tibetischen Zentrums e. V. und seines Meditationshauses Semkye Ling

 

Das Tibetische Zentrum e. V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein zur Vermittlung des Buddhismus in Theorie und Praxis sowie zur Förderung von Gewaltlosigkeit und Toleranz. Er wurde 1977 in Hamburg unter der Schirmherrschaft S. H. des 14. Dalai Lama gegründet. Sie finden hier viele Informationen und ein umfangreiches Angebot an Kursen, Meditationen und Veranstaltungen für Interessierte, Neueinsteiger und erfahrene Buddhistinnen und Buddhisten. Endlich sind wir auch in Hamburgs City. Besuchen Sie uns am neuen - zusätzlichen - Standort in der Güntherstraße 39.

 

Mitarbeiter(in) für die Buchhaltung gesucht!

Das Tibetische Zentrum sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen (Bilanz-)Buchhalter (w/m/d) oder Steuerfachangestellten (w/m/d). Sie finden hier die vollständige Stellenausschreibung. Bitte gerne weitersagen.

Weiter lesen ...

Unser neuer Standort "Hamburg-City" in der Güntherstraße 39

Besuchen Sie uns ab sofort an unserem dritten Standort (U-Bahn Uhlandstraße) in der Hamburger City zu Meditationen, dem Plausch im Kaffee-Treff und mehr.

Weiter lesen ...

Jahreskurs: Lamrim — Die Stufen auf dem Weg zur Erleuchtung

ab 27.10.19 | 1 Jahr | Geshe Sönam Namgyäl, Übersetzung: Jens Grotefendt Der Stufenweg zur Erleuchtung (tib. Lamrim) ist ein einzigartiger Übungsweg, in dem die gesamte buddhistische Geistesschulung enthalten ist. Wir können damit alle Lebenserfahrungen in die tägliche Dharma-Praxis integrieren. Der Lamrim gliedert sich in drei Teile.

Weiter lesen ...

Große Cakrasaṃvara-Ermächtigung der Fünf Gottheiten

12.-13.10.19 | HH City | Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick Sri Cakrasaṃvara, auch ‚Heruka‘ genannt, ist eine bedeutende Meditationsgottheit (Yidam) des sog. ‚Muttertantra‘ innerhalb des Höchsten Yoga-Tantra. Geshe Pema Samten wird die Große Cakrasaṃvara-Ermächtigung nach der Traditiondes Mahasiddha Ghantapa erteilen. Neben den unten genannten Teilnahmevoraussetzungen benötigen die Teilnehmer ein gutes Verständnis des allgemeinen Pfades, insbesondere der drei Hauptaspekte.

Weiter lesen ...

Infoabend Kinderachtsamkeitskurs und Kinder- und Jugendtreff

15.10.19 | 19 - 20:30 Uhr | HH City | Bei diesem Infoabend stellen sich die ReferentInnen unserer Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Weiter lesen ...

Kinder- und Jugendtreff ab 9 Jahren auf Spendenbasis

ab 20.10.19 | 17 Termine (ca. alle 2 Wochen) | HH City | Viola Fischer und Maik Littig Der Treff richtet sich an Kinder von 9-16 Jahren und bietet Infos rund um Buddha, Austausch zum Dharma im Alltag, Kinderyoga und kurze Meditationen. Beide Teamleitungen sind langjährige BuddhistInnen, haben 2018 an einer SEE­LearningAusbildung (Sozial­ethisch­empathisches Lernen) teilgenommen und werden Teile daraus in das Programm mit einfließen lassen.

Weiter lesen ...

ACHTUNG: beide Veranstaltungen zur Thangka-Malerei entfallen!

dies betrifft: Vortrag in HH-City 23.10.19 und Seminar in Semkye Ling 24.-27.10.19. Katharina Rähmi, die Referentin und Schweizer Künsterlin folgt einer Einladung nach Kunming bis Anfang 2020. Wir wünschen Ihr eine gelungene Zeit dort.

Weiter lesen ...

 

Das Programmheft 1. Halbjahr 2020 zum digitalen Stöbern

Viele neue und beeindruckende Angebote laden zum Stöbern in der digitalen Version ein. Viel Spaß dabei! Hier geht's zum Programm.

Weiter lesen ...

2-Jahreskurs: Paramita — das Studium der Vollkommenheiten

Geshe Pema Samten gibt erstmals in Hamburg über den Zeitraum von zwei Jahren Unterweisungen zu Maitreyas ABHISAMAYĀLAMKĀRA („Schmuck der Klaren Erkenntnis“), ein indischer Klassiker innerhalb der Literatur des Mahayana-Buddhismus. Hier gibt es weitere Informationen.

Weiter lesen ...

Jahreskurs: Die vier Philosophischen Schulen

ab 13.10.19 | 1 Jahr | Jürgen Manshardt, Oliver Petersen Für die buddhistische Lehre ist Weisheit – neben rechter Lebensführung und konzentrativer Meditation – der Garant für ein sinnvolles, glückliches Leben voller Mitgefühl und Realitätssinn. In unserer Zeit, in der sich „das Interesse an philosophischen Fragen keineswegs in Luft aufgelöst hat, sondern im Gegenteil mit aller Macht zurückgekehrt ist“*, ist es besonders gewinnbringend, sich den äußerst profunden Lehren des Buddha zuzuwenden.

Weiter lesen ...

Die Tummo-Praxis — Erklärungen zum Yoga der Inneren Hitze (Teil II)

14. - 20.10.19 | 6,5 Tage | Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick Im Anschluss an die Ermächtigung wird Khen Rinpoche weitere Erklärungen zur Tummo-Praxis geben und die entsprechenden Übungen anleiten. Die Tummo-Praxis ist eine Übung der Vollendungsstufe des Höchsten Yogatantra, die im wesentlichen Meditationen in Verbindung mit dem Atem, den Energiekanälen und Chakras beinhalten.

Weiter lesen ...

Vortrag: Die Bedeutung palliativer Begleitung im Sterbeprozess

18.10.19 | FR 19 - 20:30 Uhr | Dr. med. Friederike Boissevain Immer noch ist Tod und Sterben etwas, das am Rande unserer Gesellschaft stattfindet – allen hospizlichen und palliativen Bestrebungen zum Trotze. Gleichzeitig haben sich, bedingt durch unseren gesellschaftlichen Wandel, Veränderungen im Gesundheitssystem und unserem Streben nach „Autonomie“ neue Fragestellungen ergeben. Was bedeutet Begleitung? Wie kann sie geschehen im hektischen Krankenhausalltag, im Pflegeheim, zu Hause?

Weiter lesen ...

Tagesseminar: Buddhisten sind unsterblich. Oder?

19.10.19 | SA 10 - 17 Uhr | Dr. med. Friederike Boissevain Der Buddha begegnete einem Toten und begab sich auf seine spirituelle Suche. Sein Erleben von Alter, Krankheit und Tod mündete in einen Weg, welcher letztendlich die Befreiung von der menschlichen Qual an der eigenen Vergänglichkeit und des Sterbens zum Ziel hat. Menschen werden krank und sterben. So lange dies in der Zeitung passiert oder in Büchern steht, glauben wir nur allzu oft, uns in Sicherheit wiegen zu können.

Weiter lesen ...

Initiation in Palden Lhamo mit Geshe Pema Samten

31.10.19 (Reformationstag) | DO 14 - ca. 16 Uhr | Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick Palden Lhamo ist eine weibliche buddhistische Gottheit und gilt als Schützerin der Lehren Buddhas. Seit der Zeit des 2. Dalai Lama und besonders seit dem 5. Dalai Lama gilt sie als deren persönliche Schutzgottheit. Den Legenden und der Ikonographie zufolge ist sie mit Tara und Sarasvati verbunden.

Weiter lesen ...

News

ACHTUNG: Keine Freitags-Meditation am 29. November 2019

in der Güntherstraße (City)! Aufgrund einer Segensinitiation, die über mehrere Tage verläuft, kann am Freitag, 29. November 2019, keine Meditation mit...

Weiter lesen ...

Studiums-Koordinator (w/m/d) für das Tibetische Zentrum e. V. gesucht

Das Tibetische Zentrum e. V. sucht zum 02. Januar 2020 eine Studiums-Koordinator (w/m/d) in Teilzeit. Sie finden hier die vollständige...

Weiter lesen ...

»Die Psychologie des Buddhismus« Seminar im Lotos Vihara, Berlin

20.10.19 | 10 - 17 Uhr | mit Oliver Petersen Der Buddhismus ist im Wesentlichen eine Wissenschaft des Geistes. Der Zustand unseres eigenen Geistes...

Weiter lesen ...

Theologie interreligiös und dialogisch, Uni Hamburg

05.12.19 | 18 Uhr | Akademie der Weltreligionen | Prof. Dr. Perry Schmidt-Leuke Dr. Carola Roloff u. v. m. Moderiert wird dieser Abend von Prof. Dr....

Weiter lesen ...

Aufzeichnungen von Unterweisungen S.H. Dalai Lama

Die Aufzeichnungen der Live-Übertragungen der Unterweisungen (Simultanübersetzun ins Deutsche) von Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama über die Vier...

Weiter lesen ...
Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics