Herzlich willkommen auf der Webseite des Tibetischen Zentrums e. V. und seines Meditationshauses Semkye Ling

 

Das Tibetische Zentrum e. V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein zur Vermittlung des Buddhismus in Theorie und Praxis sowie zur Förderung von Gewaltlosigkeit und Toleranz. Er wurde 1977 in Hamburg unter der Schirmherrschaft S. H. des 14. Dalai Lama gegründet. Sie finden hier viele Informationen und ein umfangreiches Angebot an Kursen, Meditationen und Veranstaltungen für Interessierte, Neueinsteiger und erfahrene Buddhistinnen und Buddhisten.

 

Einführung in die Meditation — Teil II, mit Jens Grotefendt

14.01. - 18.02.19 | 6 Termine | Mo. 19 - 20:30 Uhr | Jens Grotefendt In diesem Kurs wollen wir die Inspiration im Tempel und das gemeinsame Üben in der Gruppe nutzen, um uns tiefer in die Meditation fallen zu lassen und die Meditationsobjekte intensiver wirken zu lassen. Voraussetzung ist dafür, bequem und körperlich still eine Viertelstunde in Meditationshaltung sitzen zu können.

Weiter lesen ...

TONGLEN — Achtsamkeit und Mitgefühl mit jedem Atemzug

ACHTUNG: Es gibt inzwischen eine Warteliste! 14. - 17.02.19 | 3 Tage | Do. (18 Uhr) - So. (ca. 13 Uhr) | Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick (Fotocredit: Jens Nagels) Durch Tonglen finden wir zu einer tiefen Verbundenheit mit den vielen kleinen und großen Leiden in der Welt und unseren eigenen Anteilen daran. Selbst wenn es Probleme in unserem Leben gibt, hilft jeder  Atemzug, eine liebevolle Verbundenheit zu allem herzustellen. Die Praxis des Tonglen (tib.: Nehmen und Geben, Annehmen und Aussenden) ist eine eintausend Jahre alte Meditationsweise zur Entwicklung von Mitgefühl. 

Weiter lesen ...

Lu Jong Wochenende mit Rüdiger Langer

1. - 3.3.19 | Fr. (18 Uhr) - So. (ca. 13 Uhr) | Semkye Ling | Rüdiger Langer An diesem Wochenende werden wir Lu Jong, den Heilyoga der traditionellen tibetischen Medizin, gemeinsam praktizieren und seine ausgleichenden Wirkungen auf unseren Körper und Geist erfahren. Wir werden uns mit der feinstofflichen Anatomie und Physiologie beschäftigen und der Frage nachgehen, wie Krankheiten aus Sicht der traditionellen tibetischen Medizin entstehen und welche Möglichkeiten wir haben, durch eine der Konstitution entsprechende Ernährung und Bewegung unseren Körper gesund zu erhalten und unser Wohlbefinden zu erhöhen.

Weiter lesen ...

Ost/West — Westliche Denkmodelle im Spiegel des Buddhismus

Ab 21. Oktober 2018 | Jahreskurs | Einstieg noch möglich. Dieser Kurs kann von Teilnehmenden komplett oder modulartig gebucht werden. Insgesamt gibt es 5 spannende Themen-Module. (Foto: Pixabay)

Weiter lesen ...

Systematisches Studium des Buddhismus: Beginn Oktober 2018

Einstieg noch möglich! Sie können direkt oder von zu Hause aus den Buddhismus studieren, wie er in der tibetischen Tradition überliefert wird. Das Studium bietet fundiertes Wissen und die Grundlage für meditative Geistesschulung im Buddhismus. Achtung: Start nur alle 2 Jahre!

Weiter lesen ...

Vortrag: Buddhistische Praktiken zum Essen mit Achtsamkeit & Dankbarkeit

24.04.19 | Mi. 19 - ca. 20.30 Uhr | Ven. Thubten Chodron (mit Übersetzung ins Deutsche) copyright photo: Maitripa College Essen als spirituelle Praxis: Weisheit aus der buddhistischen Tradition, die du zu Hause verwenden kannst. Jeder Aspekt unserer täglichen Aktivitäten kann ein Teil der spirituellen Praxis sein, wenn sie mit Mitgefühl getan wird – und dieser kompakte Leitfaden bietet Weisheit aus der buddhistischen Tradition, wie das Essen achtsam sowohl den Geist als auch den Körper nähren kann. Thubten Chodron, Äbtissin der Abtei Sravasti Abbey Washington, zeigt uns, dass das Essen und die damit verbundenen Aktivitäten

Weiter lesen ...

 

Yoga-Intensivtag mit drei Schwerpunkten

10.02.19 | So. 11 - 17.30 Uhr | Hilke Beyer Dieser Tag hat drei verschiedene Schwerpunkte: Vormittags werden wir erst mit Atemübungen die Energiekanäle reinigen. Nach der Mittagspause beschäftigen wir uns mit Hatha Yoga. Abschließend üben wir Yoga Nidra– Schlaf des Yogi.

Weiter lesen ...

Geshe Kelsang Wangmo, ACHTUNG Terminverschiebung

Jetzt: 08. - 12.02.19 | Fr. (18 Uhr) - Di. (ca. 13 Uhr)- VORTRAG: Dienstag, 12.02.
Geshe Kelsang Wangmo wird uns mit ihrer klaren und einfühlsamen Art die "Acht Verse des Geistestrainings" von Geshe Langri Tangpa (1054 - 1123) erklären.
Hinweis:
Das Seminar richtet sich an Fortgeschrittene, die z.B. das Grundstudium im Systematischen Studium des Buddhismus abgeschlossen, sich mit buddhistischer Erkenntnistheorie beschäftigt oder gute Kenntnisse im Lamrim haben. Zwischen den Sitzungen wird geschwiegen!

Weiter lesen ...

Erklärungen zum Sechsfachen Guru-Yoga

21.02. - 02.05.19 | 6 Termine Do. 19 - 20.30 Uhr Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick Auf vielfachen Wunsch wird Geshe Pema Samten eine ausführliche, praktische Anleitung zur Übung des Guru-Yoga geben. Für Schülerinnen und Schüler, die Initiationen aus dem Höchsten Yoga-Tantra erhalten haben, ist es eine tägliche Praxis. Sie halten damit die ethischen Regeln ein, die sie mit der Initiation angenommen haben, und üben die grundlegenden Aspekte der Tantra-Praxis ein.

Weiter lesen ...

Tagesseminar »Wie leer ist die Leerheit«

24.02.19 | So. 11 - 17 Uhr | Jürgen Manshardt Leerheit ist der zentrale Begriff in der buddhistischen Philosophie. Zugleich herrscht oft heillose Verwirrung über diese wichtige Lehre des Buddha. Handelt es sich um etwas Mystisch-Heiliges oder um ein unfassbares Nichts? Meist ist uns eine einfache, schrittweise Annäherung an die letztliche Wirklichkeit versperrt.

Weiter lesen ...

Langlebensinitiation in die Weiße Tārā

10.03.19 | So. 14 - 16 Uhr | Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick Die Weiße Tārā ist ein weiblicher Buddha. Die Meditation und die Rezitation ihres Mantras hat eine heilende Kraft und beseitigt Hindernisse für ein langes Leben. Sie vermehrt nicht nur die Lebenskraft sondern auch Verdienste und Weisheit. Da die Initiation zum Kriya-Tantra gehört, sollten die Teilnehmenden an dem Tag auf „schwarze Nahrung“, wie Fleisch, Eier und Alkohol verzichten. Während der Initiation wird das Bodhisattva-Gelübde genommen.

Weiter lesen ...

Śāntidevas Wissen für die heutige Zeit — Weisheit und Mitgefühl

Ab Oktober 2018 | Jahreskurs | Einstieg noch möglich. Lt. S. H. einer der wichtigsten Mahāyāna-Lehrtexte. All jene, die großes Interesse an einem ethischen und mitfühlenden Leben haben, können sich in diesem Jahreskurs von der buddhistischen Lebensweise inspirieren lassen, eigene Erfahrungen sammeln und sich mit anderen austauschen.

Weiter lesen ...

News

Buddha-Talk hat Geburtstag und wird zwei Jahre alt!

So. 20.01.19 | 18-20 Uhr | BGH - Buddhistische Gesellschaft Hamburg (Beisserstr. 23, 22337, Hamburg) Der Buddha-Talk wird zwei Jahre alt und das muss...

Weiter lesen ...

Langen Nacht der Weltreligionen "Hamburg - New York - Beirut"

Sa 26.01.19 | 19 Uhr | Thalia-Theater Die Aakademie der Weltreligionen lädt herzlich zur Langen Nacht der Weltreligionen ein, die in Kooperation...

Weiter lesen ...

»Innerer Frieden durch Freude« Vortrag von Geshe Pema Samten

Do 14.3.19 | 19 Uhr | freier Eintritt (auch ins Museum ab 16 Uhr) | Geshe Pema Samten, Übersetzung: Oliver Petersen Geshe Pema Samten und das...

Weiter lesen ...

(Bilanz-)Buchhalterin/(Bilanz-) Buchhalter per 01. April gesucht

Das Tibetische Zentrum e. V. sucht zum 01. April 2019 eine (Bilanz-)Buchhalterin/ einen (Bilanz-)Buchhalter. Die Stelle ist eine Teilzeitstelle (30...

Weiter lesen ...

Bitte helfen Sie, die Aufgaben im Dienst des Dharmas

zu erhalten und weiter zu entwickeln. Wir legen alle unsere Anstrengungen in ein vielseitiges und für jeden zugängliches Dharma-Angebot und...

Weiter lesen ...
Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics