Herzlich willkommen auf der Webseite des Tibetischen Zentrums e. V. und seines Meditationshauses Semkye Ling

 

Das Tibetische Zentrum e. V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein zur Vermittlung des Buddhismus in Theorie und Praxis sowie zur Förderung von Gewaltlosigkeit und Toleranz. Er wurde 1977 in Hamburg unter der Schirmherrschaft S. H. des 14. Dalai Lama gegründet. Sie finden hier viele Informationen und ein umfangreiches Angebot an Kursen, Meditationen und Veranstaltungen für Interessierte, Neueinsteiger und erfahrene Buddhistinnen und Buddhisten.

 

Dharma-Sommercamp vom 25.07.-04.08.2019

Für die ganze Familie: Jetzt schon vormerken und anmelden: Das diesjährige Sommercamp mit Sandmandala und Segenseinweihung in Prajñāpāramitā- die Mutter der Weisheit. In diesem Jahr wird Geshe Pema Samten uns die 37 Übungen eines Boddhisattvas ans Herz legen.

Weiter lesen ...

»Was soll ich bloß tun?« — Seminar zum Thema Ethik

16. - 17.03.19 | 2 Tage | Sa. 14 - 18.30 Uhr & So. 10.30 - 14 Uhr | Jürgen Manshardt Jeden Tag sind wir erneut gefordert, ethisch und richtig zu handeln! Aber was bedeutet dies, und wie gelingt uns dies? Allgemeine Grundsätze der Ethik scheinen für viele Menschen zunächst recht eindeutig zu sein. Aber bei genauerer Betrachtung ergeben sich dann oft ungemein viele und oft knifflige Fragen. In diesem Kompaktseminar fragen wir mit Immanuel Kant "Was soll ich tun?‘ und erörtern die ethischen Grundlagen und Leitlinien eines konstruktiven Handelns, sowohl für das Individuum als auch für die gesamte (Welt-)Gemeinschaft. Dabei beleuchten wir, welche Deutungen die Ethik in Laufe der Geschichte erfahren hat, welche Unterarten es gibt, und welche Relevanz sie für die Gegenwart mit ihren vielen Krisen hat. 

Weiter lesen ...

Kurs "Meditation vertiefen" mit Jens Grotefendt

25.03. - 15.04. | 4 Termine (25.03., 01.,08., 15.04.) | immer MO 19 - 20.30 Uhr Der Kurs über vier Meditationsabende richtet sich an Teilnehmende, die schon etwas Vertrautheit mit buddhischer Meditation haben. Die Atmosphäre des Tempels, das Üben in der Gruppe und kurze Anleitungen bieten den Rahmen für eine kleine Auszeit während der Woche und eine meditative Reise zu Konzentration, Mitgefühl und Weisheit.

Weiter lesen ...

Karfreitag Mañjuśrī-Initiation mit Geshe Pema Samten

19.04.19 | Fr. 14 - ca. 16 Uhr | Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick Da Mañjuśrī die Weisheit aller Buddhas verkörpert, hat die Meditation über ihn und die Rezitation seines Mantras die Kraft, die Weisheit und Einsichtsfähigkeit anwachsen zulassen. Viele Meister Indiens und Tibets haben sich in ihrer persönlichen Praxis auf Mañjuśrī als ihre Hauptgottheit (Yidam) gestützt. Die Initiation ist mit dem Nehmen des Bodhisattva-Gelübdes verbunden. Am Initiationstag sollte auf ‚schwarzeNahrung‘ wie Fleisch, Eier, Zwiebeln usw. verzichtet werden, da die Praxis zum Kriyatantra gehört.

Weiter lesen ...

Die 3 Juwelen und die Zuflucht mit Bhikṣuṇī Sönam Chökyi

26. - 28.04.19 | Fr. (18 Uhr) - So. (ca. 13 Uhr) | Bhikṣuṇī Sönam Chökyi Die Zuflucht zum Buddha, Dharma und Sangha ist die Eintrittspforte zum inneren Weg, der aus dem Kreislauf des Leidens herausführt. Es ist ein Weg der Erkenntnis der Wirklichkeit, der Realität. Wenn der Weg bzw. diese Wirklichkeit beschrieben wird, findet man  nichts Besonderes daran. Erkennt man die Wirklichkeit jedoch selbst mit der tiefen Erkenntnisfähigkeit des eigenen Geistes, dann befreit uns diese Erkenntnis vom Leiden und schenkt uns ein dauerhaftes Glück

Weiter lesen ...

Osterseminar Meditation & Yoga mit Oliver Petersen und Hella Borek

18. - 22.04.19 Ostern | 4 Tage | Do. (18 Uhr) - Mo. (ca. 13 Uhr) | Oliver Petersen, Hella Borek An den Ostertagen erlernen wir unter Anleitung des Meditationslehrers Oliver Petersen Meditationsformen des tibetischen Buddhismus und tauschen uns in der Gemeinschaft darüber aus. Wichtige Themen sind dabei die Besinnungs- und Konzentrationsschulung, die Entwicklung positiver, liebevoller Emotionen und das heilsame Verhalten im Alltag. Der Schwerpunkt liegt auf der Achtsamkeitspraxis mit Atembeobachtung und Gehmeditation.

Weiter lesen ...

 

„Sonnenstrahlen des Geistestrainings“ — Teil III Alltag und Leerheit

15.03. - 14.06.19 | 8 Termine | immer Freitags 19 - 21 Uhr | Bhikṣuṇī Sönam Chökyi Nicht einmal viele Ordinierte haben Zeit, den größten Teil des Tages auf dem Kissen zu sitzen und zu meditieren. Deswegen werden wir in diesem Kurs die Vorschläge aus dem Geistestraining kennenlernen, was zwischen den Meditationssitzungen zu bedenken ist. Denn die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir zwischen den Meditationen. Wir werden die „Drei Kreise der Leerheit“ in allen Facetten kennen und gebrauchen lernen, über die drei Tore zur Befreiung hören und lernen, geistig hindurch zu gehen bis jeder Tag unseres ganz normalen Lebens ein besonderer Welt-All-Tag wird. 

Weiter lesen ...

Besinnlich-fröhliches Arbeitswochenende in Semkye Ling

12. - 14.04.19 | Fr. (18 Uhr) - So. (ca. 13 Uhr) Das Arbeitswochenende in Semkye Ling erfüllt gleich mehrere Funktionen: Die Teilnehmenden beteiligen sich an der Pflege und Instandhaltung des Hauses, treffen Dharma-Freunde und praktizieren gemeinsam im Tempel und während der Arbeit. Als Belohnung locken das köstliche Essen und der Aufenthalt an diesem besonderen Ort des Mitgefühls.

Weiter lesen ...

Tag der offenen Tür in Semkye Ling - Herzlich willkommen!

24.03.19 | 1 Tag | So. 13 - 16 Uhr | Semkye Ling Kommen Sie einfach vorbei und lernen Sie das Meditationshaus des Tibetischen Zentrums in der Lüneburger Heide kennen. Genießen Sie die Atmosphäre eines tibetischen Tempels. Kommen Sie bei kurzen, angeleiteten Meditationen zur Ruhe und lernen Sie in Vorträgen und Gesprächen unsere Lehrkräfte kennen. In Führungen wird Ihnen die Geschichte vom Meditationshaus und dem Tibetischen Zentrum erzählt und die Bedeutung der religiösen Objekte im Tempel und auf dem Gelände erläutert.

Weiter lesen ...

Ostern, Mahāmudrā — Die Natur des Geistes erkennen

20. - 22.04.19 | 3 Tage | Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick Als Grundlage dieses Kurses dient der maßgebliche Mahāmudrā-Text der Gelug-Tradition vom 1. Panchen Lama Losang Chökyi Gyaltsen (1569-1662). Zentrales Thema ist die Natur des Geistes. Wie alle anderen Phänomene auch besitzt der Geist eine relative und eine endgültige Natur. Als Mahāmudrā bezeichnet man die Einsicht in die endgültige Natur des Geistes. Als eine Art Vorbereitung wird eine spezielle Meditation des ‚Ruhigen Verweilens‘(samatha) erklärt, in der der Geist auf die relative Natur des Geistes gerichtet ist. Geshe-la wird auch zur Meditation anleiten.

Weiter lesen ...

Eine Bilderreise durch das buddhistische Königreich Bhutan

27.04.19 | Vortrag | Sa. 19 - ca. 21 Uhr |im TZ HH-Berne | Jürgen Manshardt (Achtung Uhrzeit und Ort verändert!) Bhutan ist ein kleines, faszinierendes Bergland im Himalaya und das letzte verbliebende buddhistische Königreich dieser Welt. Über die Jahrhunderte hat sich in Bhutan eine einzigartige Kultur und religiöse Tradition gebildet, die in der Welt ihresgleichen sucht. Das friedfertige Land mit seinem bemerkenswerten Konzept des Bruttosozialglücks weist eine große Vielzahl an heiligen Plätzen, Klöstern und Tempeln auf. Diese Stätten, die grandiose, intakte Natur und die freundlichen Menschen lassen jede “Pilger”-Reise zu einem tiefen Erlebnis werden. Jürgen Manshardt leitete bereits zwei Gruppenreisen, von denen er anhand ausgewählter Lichtbildern berichtet.

Weiter lesen ...

Fastenmeditation in Verbindung mit Avalokiteśvara

01. - 18.05.19 | 17 Tage (8 Runden) | mit Bhikṣuṇī Thubten Choedroen Die Fastenklausur (tib. Nyungne) in Verbindung mit Avalokiteśvara findet dieses Jahr in der Zeit um Vesakh statt und wird dadurch besonders heilsam. Sie bewirkt bei denen, die Vertrauen in den Dharma haben, eine starke Reinigung von Körper und Geist sowie Freude und Kraft. Die beste Voraussetzung für die Teilnahme ist eine große Einweihung in den tausendarmigen Avalokiteśvara. Jeweils morgens, bevor es hell wird, nehmen wir das Mahāyāna-Gelübde für 24 Stunden. 

Weiter lesen ...

News

Gelassen durch den Alltag - Buch von Oliver Petersen

"Wie die buddhistische Lebenskunst uns glücklich macht" beantwortet Oliver Petersen in seinem Buch, das gerade im Ullstein-Verlag erschienen ist:...

Weiter lesen ...

Achtung: mehr Zeit einplanen! Schienenersatzverkehr 1.-17.3.19

Bitte plant bei Eurer Anreise zum Tibetischen Zentrum ab Fr. 01.03. bis zum So. 17.03. ca. 20 min mehr Zeit ein:
Von Freitag, 1. März, 21.30 Uhr, bis...

Weiter lesen ...

Pills or Prayers? Wissenschaft und Religion: Ein Widerspruch!?

MO 15.04.19 | 17-20 Uhr | Schorsch (Rostocker Straße 7, 20099 HH) | Young Visions Gut und Böse“. „Alt und Jung“. „Wissenschaft und Religion“. All das...

Weiter lesen ...

Kinozeit! FAIR TRADERS - Three Stories of Ethical Business

Abaton Kino - 26. Februar, 15.00 Uhr FAIR TRADERS - Three Stories of Ethical Business - ein ein Dokumentarfilm von Nino Jacusso (Schweiz 2018). ZUM...

Weiter lesen ...

GOTT ODER NIRWANA? Mit Oliver Petersen & Prof. Dr. Schmidt-Leukel

03. - 05.5.2019 | Oliver Petersen & Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel | DIE HEGGE – Christliches Bildungswerk Was fasziniert Menschen der westlichen Welt...

Weiter lesen ...
Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics