Herzlich willkommen auf der Webseite des Tibetischen Zentrums e. V. und seines Meditationshauses Semkye Ling

 

Das Tibetische Zentrum e. V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein zur Vermittlung des Buddhismus in Theorie und Praxis sowie zur Förderung von Gewaltlosigkeit und Toleranz. Er wurde 1977 in Hamburg unter der Schirmherrschaft S. H. des 14. Dalai Lama gegründet. Sie finden hier viele Informationen und ein umfangreiches Angebot an Kursen, Meditationen und Veranstaltungen für Interessierte, Neueinsteiger und erfahrene Buddhistinnen und Buddhisten.

 

Dharma-Sommercamp vom 25.07.-04.08.2019

Einladungsfilm. Für die ganze Familie, jezt vormerken und anmelden: Das Sommer-camp mit Sandmandala, Segenseinweihung in Prajñāpāramitā und Rahmenprogramm. Geshe Pema Samten wird die 37 Übungen eines Boddhisattvas lehren.

Weiter lesen ...

Tagesworkshop Lu Jong mit Rüdiger Langer

30.06.19 | So. 10 - 17 Uhr In diesem Workshop wollen wir Lu Jong, das Heilyoga der traditionellen tibetischen Medizin, gemeinsam praktizieren und seine ausgleichenden Wirkungen auf unseren Körper und Geist erfahren. Wir werden uns mit der feinstofflichen Anatomie und Physiologie beschäftigen und der Frage nachgehen, wie Krankheiten aus Sicht der traditionellen tibetischen Medizin entstehen und welche Möglichkeiten wir haben, durch eine der Konstitution entsprechende Ernährung und Bewegung unseren Körper gesund zu erhalten und unser Wohlbefinden zu erhöhen. Der Workshop setzt nur eine normale körperliche Fitness voraus.

Weiter lesen ...

»Hat man das als Buddhist nötig?« — Psychotherapie ...

... und Glücksforschung 14.07.19 | So., 10.30 - 17.30 Uhr | Modul IV | Oliver Petersen Viele Menschen hoffen heutzutage auf eine Ergänzung des westlichen naturwissenschaftlich geprägten Weltbildes durch die Geistesschulung des Buddhismus. Können oder müssen sich in diesem Zusammenhang etwa die westliche Psychotherapie und der Meditationsweg des Buddhismus ergänzen, oder handeltes sich um gegensätzliche Systeme? Ist therapeutische Selbsterfahrung für Dharmapraktizierende sinnvoll? Inwiefern geht der Dharma über die Psychotherapie hinaus? Entlang dieser Fragen wird das Referat die Nahtstellen und Differenzen zwischen der westlichen Psychotherapie und der östlichen Spiritualität erörtern und erläutern welche Hoffnungen auf eine Integration beider Richtungen realistisch oder zweifelhaft sind. 
 

Weiter lesen ...

Buddhistische Psychologie mit Oliver Petersen

27.08. - 01.10.19 | 6 Termin | Oliver Petersen Der Buddhismus ist im Wesentlichen eine Wissenschaft des Geistes. Der Zustand unseres eigenen Geistes ist nach seiner Lehre der eigentliche Ursprung von Glück und Leiden. Entsprechend haben buddhistische Gelehrte und Yogis in der Nachfolge des Buddha genau analysiert, was das Wesen des Geistes ist und wie man heilsame Faktoren schult.

Weiter lesen ...

Schulung tiefer Einsicht. Achtsamkeit - mehr als eine Anti-Stress-Methode

14.&15.09.19 | Sa.&So., jeweils 14 - 17.30 Uhr | Geshe Pema Samten, Übersetzung: Oliver Petersen Achtsamkeit wird im nichtbuddhistischen Kontext als bewusstes Verweilen im Hier und Jetzt verstanden. Im Buddhismus bedeutet diese Praxis jedoch weit mehr, geht es doch darum, eine tiefere Einsicht in die Wirklichkeit zu erlangen sowie den Geist aktiv heilsam umzuwandeln und zu befreien.

Weiter lesen ...

 

Das neue Programmheft ist da - 2. Halbjahr 2019

Viele neue und beeindruckende Angebote laden zum Stöbern in der digitalen Version ein. Achtung: am neuen Standort (Güntherstraße) werden geplante Veranstaltungen teilweise noch in Berne stattfinden! Hier geht's zum Programm.

Weiter lesen ...

Die acht weltlichen Dharmas mit Dr. med. Wilfried Reuter

28. - 30.06.19 | Fr. (18 Uhr) - So. (ca. 13 Uhr) | Dr. med. Wilfried Reuter Die vier angenehmen „weltlichen Winde“ Lust – Zugewinn – Lob – Beachtung bringen uns schnell in Hinneigung und Anhaftung. Die gegenteiligen vier Schmerz – Verlust – Kritik – Ignoranz erzeugen leicht Widerstand und Abneigung. Um inmitten dieser Weltgesetze gelassen und in Balance zu bleiben, müssen wir sie rechtzeitig erkennen und in ihrem Wesen durchschauen. Entsprechende Anleitungen und Übungen gibt es an diesem Wochenende.

Weiter lesen ...

Edles Schweigen mit Bhikṣuṇī Sönam Chökyi

05. - 14.07.19 | 9 Tage | Bhikṣuṇī Sönam Chökyi Es gibt viele Gründe zu schweigen. Sie liegen zwischen „weil man gar nichts mehr zu sagen hat“ und „weil man viel zu denken hat“. In diesem Kurs wollen wir schweigen, weil wir viel zu kontemplieren und zu meditieren haben: über die Kostbarkeit unseres Lebens, über den Tod als Ratgeber, über die Möglichkeit, alle Menschen als gütig zu erkennen und dabei neue Räume des Denkens zu betreten. Aber besonders wird das Schweigen uns in Tiefen führen, in denen wir die großen Emotionen erleben, Gefühle, die völlig neu sind. Wir wollen lernen,wie uns das Schweigen hilft, im Inneren auf Wolken zu spazieren,wenn im Außen die Stürme toben.Wir werden erkennen, dass wir durch unser Denken – durch eine ganz besondere Art des Denkens – unsere erlebte Welt beeinflussen. Es wird aber auch der Austausch im Rahmender Themen möglich sein. 

Weiter lesen ...

Workshop Lu Jong mit Rüdiger Langer in HH City

31.08./01.09. | Sa. / So., 11 - 17 Uhr | Rüdiger Langer In diesem Workshop wollen wir Lu Jong, den Heilyoga der traditionellen tibetischen Medizin, gemeinsam praktizieren und seine ausgleichenden Wirkungen auf unseren Körper und Geist erfahren. Wir werden uns mit der feinstofflichen Anatomie und Physiologie beschäftigen und der Frage nachgehen, wie Krankheiten aus Sicht der traditionellen tibetischen Medizin entstehen und welche Möglichkeiten wir haben, durch eine der Konstitution entsprechende Ernährung und Bewegung unseren Körper gesund zu erhalten und unser Wohlbefinden zu erhöhen.

Weiter lesen ...

Einführung in die buddhistische Meditation — Teil I

05.09. - 14.11.19 | 8 Termine immer DO | Jens Grotefendt Stress, negative Emotionen und Ängste belasten heute immer mehr Menschen. In diesem Seminar mit dem langjährigen Buddhisten Jens Grotenfendt erlernen wir gemeinsam in der Gruppe Meditationstechniken, die zu mehr Konzentration, Ruhe und Gelassenheit führen mit Übungen zur Entfaltung von Liebe und Mitgefühl für sich selbst und andere sowie Gleichmut. Es bleibt ausreichend Zeit für Fragen.

 

 

Weiter lesen ...

News

Tibetische Puls- und Ernährungsberatung, DO 27.06.

DO 27.06.19 | mit Amchi Dorje in Hamburg Ottensen. Amchi Dechen Dorjee kommt aus Bhutan. Übersetzung: Frank Zablewski, World Human Foundation e.V.
Inf...

Weiter lesen ...

„Durch Blut geheiligt? Religion und Gewalt in der Geschichte Jerusalems“

MO 01.07.19. | 19 - 21 Uhr | Kaisersaal des Hamburger Rathaus 16. Rathausveranstaltung der Reihe „Religionen und Dialog in der Stadt Hamburg“....

Weiter lesen ...

Avalokiteshvara-Ermächtigung von S. H. in Dharamsala - live

Live-Übertragungen der Avalokiteshvara-Ermächtigung am 5. Juni 2019 von Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama aus dem Tibetischen Haupttempel in...

Weiter lesen ...

Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen für das Tibetische Zentrum gesucht

Aktuell suchen wir zum 15. Juli 2019 in Berne eine Reinigungskraft und zum 15. August 2019 in der  Güntherstraße eine Person für die Seminarbetreuung...

Weiter lesen ...

Meditation aus der Innenstadt mit Oliver Petersen: Film

Sehen Sie hier eine Meditation mit Oliver Pertersen. Regelmäßig können Sie sonntagsabends in der Bogenstraße gemeinsam mit anderen an der Meditation...

Weiter lesen ...
Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics