BUCHBESPRECHUNGEN

Traleg Kyabgon/ Karma: What It Is, What It Isn't, Why It Matters

 

Der Umfang dieses schönen Büchleins erscheint für das Thema Karma auf den ersten Blick nicht besonders groß - und sorgt deshalb beim Lesen für etwas Staunen. Denn Traleg Kyabgon Rinpoche schafft es, die Materie trotz der Kürze in beachtlicher Tiefe zu behandeln und darüber hinaus auch noch einen großen Bezug zum täglichen Leben herzustellen.

Zu verdanken ist dies neben seiner Kenntnis der westlichen Denk- und Lebensweise sicherlich seiner klaren, geradezu liebevollen und lebendigen Weise, die Dinge darzustellen. Hinzu kommt die zwischen den Zeilen spürbare Hingabe des Autors an das Thema sowie die große Bedeutung, die er ihm beimisst. So betont er wie wichtig es ist, ein korrektes Verständnis von Karma und seiner Komplexität zu entwickeln. Denn Karma bzw. karmische Wirkungen sind nicht etwas eindimensionales, sondern von vielerlei Faktoren beeinflusst und beeinflussbar. Genau darin liegt, wie Traleg Kyabgon aufzeigt, eine große Chance.

In seinem Vorgehen folgt Traleg Kyabgon nicht der Systematik der Lamrim-Texte, sondern beginnt im Anschluss an die Einleitung mit einer Darstellung der Theorie von Karma, wie sie vor dem Buddha verbreitet war. Dann zeigt er wie sie sich entwickelt hat und erläutert schließlich, was der Buddha unter Karma verstand.

Diese Art, die Dinge grundlegend herzuleiten und zu erklären, zieht sich durch das gesamte Buch und führt zu einer großen Nachvollziehbarkeit der Ausführungen auch, wenn man mit der Materie noch nicht sehr vertraut ist. Auf diese Weise gelingt es Traleg Kyabgon, Karma und seine Bedeutung selbst in Bezug zu den nicht so einfachen buddhistischen Auffassungen von dem Selbst, der Leerheit, dem Tod, der Wiedergeburt und dem Abhängigen Entstehen verständlich zu erklären. Dabei greift er u.a. die philosophischen Theorien des Nihilismus und des Eternalismus sowie Sichtweisen theistischer Religionen auf.

Alles in allem handelt es sich um ein sehr fundiertes, sehr inspirierendes Werk, das Karma nicht nur als ein buddhistisches Konzept verständlich erklärt, sondern auch seine praktische Bedeutung und Nutzbarkeit für den Leser begreifbar macht. Einziger Wermutstropfen ist, dass das Buch noch nicht auf Deutsch erschienen ist.

Andreas Langhammer

Karma: What It Is, What It Isn't, Why It Matters

Traleg Kyabgon, Shambhala Publications, englisch, 2015, 176 S., 15,95$

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics