BUCHBESPRECHUNGEN

Sylvia Kolk/ Geh und sieh selbst

 

Der Dharmalehrerin Sylvia Kolk ist mit diesem Buch ein kleines Wunder gelungen: Die Lehre des Buddha so übersichtlich und zugleich tiefgründig darzustellen, dass Intellekt und Herz gleichermaßen angesprochen und zufriedengestellt werden. Zugleich macht sie deutlich, dass seine Lehre ein Übungsweg ist, der die innere Freiheit als weit gestecktes Ziel hat. Dass es dem Buddha nicht darum ging, uns zu Besserwissern zu machen, sondern zu Menschen, die eigene Erfahrungen sammeln und seine Lehre durch das eigene Erleben zu verstehen. Sylvia Kolk belässt es nicht bei theoretischen Beschreibungen, sondern gibt Übungen und Fragen zur Hand, mit denen wir tiefer eindringen und selbst mit der Lehre in Kontakt kommen, Einsicht gewinnen und diese weiter verfeinern können. Ohne einen beruhigten Geist ist das Innehalten und intuitive Erkennen sehr schwer, und nur intellektuelles Erkennen führt uns in eine Sackgasse. Wir müssen fühlen, spüren, erfahren, uns selbst erforschen, uns auf den Weg und auf uns selbst einlassen, entspannen, bis wir die Qualität eines offenes Gewahrseins erfahren – das alles nimmt Kolk ernst und integriert diese Notwendigkeiten in ihrem Buch. Bei den Anregungen zur Praxis steht die Selbsterforschung im Zentrum. Man merkt den Übungen an, dass sie durch jahrelange Anwendung erprobt und optimiert sind. Jedes Kapitel wird komplettiert durch Quellentexte, so dass das Erläuterte in den Ursprungsaussagen des Buddha verortet werden kann. Von allem nicht zu viel und nicht zu wenig - die Autorin bringt einen reichen Erfahrungsschatz als Seminar-, Retreat- und Zentrumsleiterin mit, sie hat ein Gespür für die Ausgewogenheit von Information, Übung und Inspiration. Ein großartiges Layout und unterstützt beim Lesen und bereitet auf jeder Seite ästhetisches Vergnügen, das schon beim gewählten Format, der angenehm rauchblauen Schmuckfarbe und dem Lesebändchen beginnt. Positiv fällt auch die Sorgfalt auf, die Kolk verwendet, um spirituelle Termini technici zu erklären. Da werden nicht die sonst üblichen abgegriffenen Worthülsen gebracht, sondern die Autorin ringt bei der Erklärung von buddhistischen „Schlagwörtern“ um anschauliche und treffende Formulierungen. Ein für Praktizierende aller Schulen sehr zu empfehlendes „Übersichts- und Arbeitsbuch“ mit dem sie sich im Dschungel der verschiedenen Schulen und Richtungen zurechtfinden können, in dem man manchmal vor lauter Wald den Erleuchtungsbaum nicht mehr erkennt.

Andrea Liebers

Geh und sieh selbst. Die Buddha-Lehre auf den Punkt gebracht

Sylvia Kolk, Jhana Verlag Uttenbühl, 2. vollständig überarbeitete Auflage 2016, 224 Seiten, 15,00 €

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics