BUCHBESPRECHUNGEN

Michael von Brück/ Weltinnenraum

In diesem Werk des bekannten evangelischen Religionswissenschaftlers und Zen-Praktizierenden Michael von Brück findet sich eine unglaublich reichhaltige Fülle von Material, das uns Rilkes Elegien biografisch und kulturübergreifend verständlich machen. Nur wenige Menschen wären dafür bei gleichzeitig hoher Verständlichkeit so qualifiziert wie der Autor.
Kritisch anzumerken bleibt allerdings, dass der Titel mit seinem Verweis auf Buddha etwas irreführend ist. Rilke lebte 1875-1926, einer Zeit also, in der die Buddhismus-Rezeption in Europa noch in den Anfängen steckte. Auch wenn Rilke wenige Monate vor Beginn seiner Niederschrift der Elegien eine spontane Erfahrung gehabt hat, die an buddhistische Dhyanas erinnern, ist die Einordnung seines Erlebnisses keinesfalls sicher. Auch in der weiteren Interpretation von Brücks tauchen buddhistische Motive nur gelegentlich auf und sind keinesfalls der rote Faden.
Für Menschen, die gern Rilke lesen und besser verstehen möchten, ohne sich davon allzu viel Buddhismus zu erhoffen, ist das Buch allerdings ein seltenes Juwel unter den Neuerscheinungen.

Cornelia Weishaar-Günter

Weltinnenraum. Rainer Maria Rilkes “Duineser Elegien” in Resonanz mit dem Buddha.
Michael von Brück, Herder Freiburg 2015, 283 S. mit 10 farbigen Bildtafeln, 29,99€

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics