Aktuelle Informationen zu den Online-Aktivitäten

Liebe Freundinnen und Freunde des Tibetischen Zentrums,
den aktuellen Umständen entsprechend finden  Vor-Ort-Veranstaltungen im Tibetischen Zentrum eingeschränkt statt. Das betrifft alle Standorte (Meditationshaus in der Lüneburger Heide, Güntherstraße 39 und Berne). Bitte informieren Sie sich zu jeder Veranstaltung, ob und unter welchen Voraussetzungen diese vor Ort-Teilnahmen ermöglicht. Bei Fragen zu Einzelklausuren in der Lüneburger Heide sprechen Sie uns bitte separat an.

Wir werden u.a. auf unserer Webseite nun - wie schon angekündigt - sukzessive darüber informieren, ob und in welcher Form wir Ihnen Meditationen und andere Veranstaltungen als Online-Zugang zur Verfügung stellen werden. Informationen zu unseren Veranstaltungen befinden sich auch in unserem Programmteil und in unserem Veranstaltungskalender. Wir setzen alles daran, derzeit jeweils für mindestens 1 - 2 Wochen alle Informationen zu aktualisieren. Längere Zeiträume enthalten aber noch die ursprünglich geplanten Informationen. Bitte informieren Sie sich deshalb bestenfalls täglich auf unserer Seite. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unterstützung in der Krisensituation

Wenn Sie uns in dieser Krisensituation durch Ihre Spende unterstützen, würden wir uns sehr freuen.

Sie können die Spende überweisen:
Eine Überweisung mit dem Vermerk „Krisensituation“ auf das
Spendenkonto IBAN: DE83 4306 0967 0030 5939 00, BIC: GENODEM1GLS GLS Gemeinschaftsbank

Oder per PayPal tätigen:
Paypal: t1p.de/152c

Regelmäßiges Meditationsangebot jetzt als Online-Livestream

Wir freuen uns, Ihnen unsere offenen Meditationsangebote, die wir bisher an allen 3 Standorten für alle Interessierten angeboten haben, nun als Online-Live-Meditationen zur Verfügung stellen zu können. So können wir trotz "Corona-Pause" mit Ihnen in Verbindung bleiben.

Diese Meditationen finden in der Regel zu den gewohnten Zeiten statt:
Jeden Montag, Dienstag, Mittwoch sowie Freitag ab 19 Uhr auf unserem Youtube-Kanal. Zusätzlich wird Montagmorgen um 7 Uhr die aktuell von Geshe Pema Samten empfohlene Praxis durchgeführt. Den tagesaktuellen Link veröffentlichen wir auf dieser Seite sowie auf Facebook vor jeder Sitzung.

Die nächste(n) Online-Live-Meditation(en):

ACHTUNG:

Die Diesjährige (August-)Sommerpause unseres Meditationsangebotes bezieht sich nur auf die Montags- und Dienstagsmeditationen (am ABEND). Diese finden wieder ab September statt. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig auf unserer Webseite, inwiefern die Mediationen auch wieder vor Ort stattfinden können.

Die Montagmorgenpraxis sowie die Mittwochs- und Freitagsmediationen werden durchgängig per Livestream durchgeführt.

Live-Meditation mit Bhikshuni Sönam Chökyi am 29.07. um 19 Uhr live aus dem Tempel in Semkye Ling.
Hier geht es zum Youtube-Stream.

Live-Meditation mit Oliver Petersen am 31.07.20 um 19 Uhr live aus dem Tempel in der Güntherstraße. Hier geht es zum Youtube-Stream.

 

Haben Sie um 19 Uhr keine Zeit? Hier finden sie alle bisherigen Online-Live-Meditationen: Youtubekanal des Tibetischen Zentrums. e.V.: Youtubekanal des Tibetischen Zentrums e.V

Zum Mitmachen finden Sie ein paar der gesprochenen Gebetstexte zum Download:
Gebetstext 7 Zweige

Widmungsgebet
Die vier Unermesslichkeiten

Texte und Mantras

MORGENPRAXIS!
Montags wird um 7 Uhr mit Gen Lobsan Choejor und Gisa die von Geshe Pema Samten empfohlene Praxis durchgeführt, an der Sie live teilnehmen können.

Link für den 11. Mai 2020, 7 Uhr

Sie finden uns auch auf unserem YouTube-Kanal.

Führen Sie die Praxis bitte nur gemeinsam unter Anleitung an, wenn Sie noch keine Erfahrung haben.

Nachfolgend die Texte (Wir bitten Sie für die Bereitstellung der Praxistexte um eine Spende):

Zufluchtnahme

Die vier Unermesslichkeiten

Lobpreis der 21 Taras

Praxis des 4-armigen Chenresi

Praxis Lomakyönma (Parnashawari)

Herzsutra tibetisch

Herzsutra deutsch

 

Mantras:

Lomakyönma (Parnashawari)

Chenresi

Arya Tara

Nachträglicher Online-Einstieg möglich: Jahreskurse

Der Einstieg in unsere Jahreskurse ist online möglich. Im Rahmen jedes Jahreskurses finden Sie ein umfangreiches Onlineangebot (Livestreams, Video und Audioaufzeichnungen, Kursmaterialien zum Download und Onlineforen zum Austausch). Hier gelangen Sie zu der Anmeldung der Jahreskurse:

Jahreskurs: Lamrim - Die Stufen auf dem Weg zur Erleuchtung

2-Jahreskurs: Paramita - das Studium der Vollkommenheit

Jahreskurs: Die vier Philosophischen Schulen

Preisreduzierte Kurse (online)

Nutzen Sie die Gelegenheit, an Veranstaltungen, die Sie in der Vergangenheit nicht besuchen konnten, jetzt nachträglich online zu buchen. Die unterschiedlichen buddhistischen und säkularen Inhalte aus dem Veranstaltungsprogramm des Tibetischen Zentrums sind zeitlos, so dass sich ein nachträgliches Mitmachen lohnt. 

Zu den preisreduzierten Onlinekursen

Geshe Pema Samten zur allgemeinen Situation

"Liebe Freundinnen und Freunde, Mitglieder sowie Schülerinnen und Schüler!

Zunächst möchte ich alle mit dem Tibetischen Zentrum verbundenen Menschen von Herzen mit Tashi Delek grüßen!

Ich wurde von verschiedenen Personen gebeten, etwas zu der momentanen Corona-Krise zu sagen. Dem möchte ich hiermit nachkommen.

Meiner Meinung nach ist es in dieser Krise wichtig, sich der Unbeständigkeit und Vergänglichkeit deutlich zu sein, mit dem Wissen, dass die momentane Situation sich wieder ändern und das Schlimmste hoffentlich bald überstanden sein wird. Ich bitte euch, eure Gesundheit wichtig zu nehmen, euch zu schützen und den Empfehlungen der Ärzte sowie den behördlichen Maßnahmen zu folgen. Darüber hinaus bewahrt bitte Zuversicht. Es ist sicherlich nicht förderlich, sich viele Sorgen zu machen und sich übertriebenen Befürchtungen hinzugeben!

Der großen Flut an Informationen, die wir über die verschiedenen Medien erhalten, sollten wir mit einem Geist der Geduld und Gelassenheit begegnen. An dieser Stelle bedeutet für mich Geduld nicht, gleichgültig zu sein, sondern vielmehr alles zu tun, was einen selbst und die anderen schützt, dabei aber einen ruhigen, besonnenen und liebevollen Geist zu bewahren. Ein stabiler Geist hat immer einen förderlichen Einfluss auf unsere Gesundheit.

Den BuddhistInnen unter uns möchte ich zudem die hilfreichen Anweisungen der alten Kadampa Meister ans Herz legen. In ihren Lehren zur Geistesschulung haben sie die nützlichen Anweisungen gegeben, wie man ‚widrige Umstände in den spirituellen Pfad‘ nimmt. In diesem Zusammenhang haben wir nun die Möglichkeit, den Widrigkeiten, die uns gerade begegnen, Liebe und Mitgefühl entgegenzusetzen. Wenn unsere Bewegungsfreiheit nun etwas eingeschränkt wird und wir oft Zuhause sind, sollten wir die Gelegenheit nutzen und mit Liebe an alle Leidenden in der Welt sowie insbesondere an die Betroffenen der Corona-Epidemie denken und zu ihrem Wohl und für das Ende der Epidemie 100.000 Mal das Mantra der Göttin Lomakyönma (Parnashawari) rezitieren. (Hier finden Sie das Mantra sowie ein Praxisheft und wir bitten um eine Spende) Es heißt, dass dieses Mantra eine große Kraft hat, Epidemien zu befrieden.

Wir können zudem unsere Bittgebete an Chenresi (Avalokiteshvara) richten und 100.000 Mal sein Sechssilben-Mantra rezitieren. (Hier finden Sie das Mantra)

Mit dem Wunsch, dass unsere Anstrengungen schnellen Erfolg zeigen mögen, können wir dann noch 100.000 Mantras der Arya-Tara (hier finden Sie das Mantra) rezitieren. Wenn wir so unsere Zeit nutzen und vielleicht in 2-3 Monaten das Gröbste überstanden ist, können wir am Ende mit Freude konstatieren, dass wir die vergangenen Widrigkeiten zu etwas Sinnvollem genutzt haben. [Lassen sie uns gemeinsam die jeweils 100.000 Mantras rezitieren. Dafür senden Sie doch bitte Mails mit dem Betreff des jeweiligen Mantras und der jeweils rezitierten Anzahl an kommunikation(at)tibet.de. Wir veröffentlichen auf unserer Homepage den jeweils erreichten Stand und addieren regelmäßig hinzu.]

Natürlich steht es auch allen Nicht-Buddhisten frei, sich dem anzuschließen und Liebe, Mitgefühl sowie Geduld und Gelassenheit zu kultivieren.

Ich verbleibe mit den Wunschgebeten, dass die momentane Krise und das Leiden der Lebewesen schnell zu Ende gehen mögen und bitte euch, ähnliche Wünsche zu machen.

Herzlichst,

Euer (Khen Rinpoche) Geshe Pema Samten"

Stand der gemeinsam gesammelten Mantras

Liebe Mitglieder und Freunde des Tibetischen Zentrums,

vielen Dank, dass Sie dem Vorschlag von Khen Rinpoche Geshe Pema Samten folgt und gemeinsam Mantras anlässlich der Corona-Epedemie für alle fühlenden Wesen sammeln.
Die von Geshe Pema Samten empfohlene Rezitation von 100.000 Mantras bezieht sich auf jeden von uns, auch wenn wir gemeinsam zählen. Lassen Sie sich aber bitte nicht entmutigen, wenn Sie alleine die 100.000 Mantras für nicht schaffbar halten. Jedes gezählte Mantra ist heilsam und gut. Auch S.H. der 14. Dalai Lama empfiehlt übrigens jetzt das Rezitieren des Mantra von Ayya Tara.

Dies ist der Stand unserer gemeinsamen Mantras vom 12.07.2020:
Arya Tara: 1.647.309 Mantras

Chenresi (Avalokiteshvara): 1.377.606 Mantras

Lomakyönma (Parnashawari): 786.083 Mantras

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics