Jetzt Kurse nachträglich besuchen - online und mit reduzierter Seminargebühr


Viele der Seminare des Tibetischen Zentrums Hamburg e. V. werden zusätzlich zur Direktteilnahme mittels Videostream oder Audiodatei als Fernkurse angeboten. Nutzen Sie die Gelegenheit, an Veranstaltungen, die Sie in der Vergangenheit nicht besuchen konnten, jetzt nachträglich online zu buchen. Die unterschiedlichen buddhistischen und säkularen Inhalte aus dem Veranstaltungsprogramm des Tibetischen Zentrums sind zeitlos, so dass sich ein nachträgliches Mitmachen lohnt. 

Unser ganz besonderes Angebot für Sie:

Wir haben zusätzlich eine Auswahl von Kursen zusammengestellt, die Sie aktuellem Anlass mit einer um 50% reduzierten Seminargebühr buchen können.

Melden Sie sich - wie für alle anderen Veranstaltungen auch - mit einem Anmeldebogen an.

Mehr Informationen zur Anmeldung und den Zugangsdaten finden Sie auf der Seite des jeweiligen Kurses.

Preisreduzierte Kurse (online)

Diese Kurse wurden mit Videostream und/oder Audioaufnahme aufgezeichnet.

Buchbare Kurse (online)

Geshe Kelsang Wangmo - Kostbarer Kranz (Ratnavali) Teil I (AUDIO)

Geshe Kelsang Wangmo erläutert mit ihrer klaren und einfühlsamen Art in diesem und den folgenden Seminaren die aus 500 Versen bestehende Schrift des indischen Meisters Nāgārjuna (ca. 1. Jhdt.) „Kostbarer Kranz“ (Ratnavali).

Hinweis: Das Seminar richtet sich an Fortgeschrittene, die z.B. das Grundstudium im Systematischen Studium des Buddhismus abgeschlossen, sich mit buddhistischer Erkenntnistheorie beschäftigt oder gute Kenntnisse im Lamrim haben. Es handelt sich um Audioaufnahmen.

Mehr Informationen

Bardogebet: Sinnvoll leben — ohne Reue sterben


Im Gebet „Befreiung von dem gefährlichen Weg des Bardo“ erläutert der 1. Panchen Lama die Phasen des Todesprozesses und die buddhistischen Kernlehren von Karma und Wiedergeburt. Geshe Pema Samten erklärt die inspirierenden Verse und leitet hierzu Meditationen an. Wir lernen, wie wir uns auf den Tod vorbereiten und unser Leben sinnvoll gestalten können.

Mehr Informationen

Achtsamkeit — Meditation als vierwöchiges Trainingsprogramm


Oliver Petersen
hat ein vierwöchiges Trainingsprogramm für Achtsamkeit im buddhistischen Kontext entwickelt. Es enthält kurze tägliche Meditationseinheiten und Übungen für den Alltag. Das Programm eignet sich auch als Einstieg in eine buddhistische Meditationspraxis.

Mehr Informationen

Metta Training - Üben von Liebe und Mitgefühl


Metta gleicht einem sanften Regen, der auf alle Dinge gleichermaßen niedergeht, so wie die Liebe alle Wesen ohne Aus­nahme umschließt. Die Meditation von Liebe und Mit­gefühl wird im Buddhismus syste­matisch geübt: angefangen bei uns selbst, über Freunde, Fremde bis hin zu schwierigen Menschen. Der Liebe eng verwandt ist das Mit­gefühl, der Wunsch, dass die Lebe­wesen frei sein mögen von Leiden. Dieses Seminar wurde von Oliver Petersen geleitet.
Mehr Informationen

Buddhistische Psychologie


Oliver Petersen
unterrichtet die buddhistische Psychologie des Buddhismus seit 30 Jahren und erläutert auf der Grundlage traditioneller Schriften und seiner persönlichen Erfahrung heilsame und unheilsame Geisteszustände , leitet zur Meditation an und stellt auf der Grundlage seiner therapeutischen Ausbildung Bezüge zur westlichen Psychotherapie her und regt zur Diskussion an.

Mehr Informationen

Mahāmudrā — Die Natur des Geistes erkennen


Als Grundlage dieses Kurses dient der maßgebliche Mahāmudrā-Text der Gelug-Tradition vom 1. Panchen Lama Losang Chökyi Gyaltsen (1569-1662). Geshe Pema Samten betrachtet das zentrale Thema dieses Seminars: Die Natur des Geistes. Wie alle anderen Phänomene auch besitzt der Geist eine relative und eine endgültige Natur. Als Mahāmudrā bezeichnet man die Einsicht in die endgültige Natur des Geistes.
Mehr Informationen

Die Schulung tiefer Einsicht. Achtsamkeit — mehr als eine Anti-Stress-Methode


Achtsamkeit wird im nichtbuddhistischen Kontext als bewusstes Verweilen im Hier und Jetzt verstanden. Im Buddhismus bedeutet diese Praxis jedoch weit mehr, geht es doch darum, eine tiefere Einsicht in die Wirklichkeit zu erlangen sowie den Geist aktiv heilsam umzuwandeln und zu befreien. Mit Hilfe der Übung der ‚Vierfachen Anwendung der Vergegenwärtigung’ (satipatthāna) leitet Geshe Pema Samten an, damit die Teilnehmenden dieses Ziel erreichen können.
Mehr Informationen

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics