Alle als Fernkurs angebotenen Seminare können auch nachträglich gebucht werden!

Wenn Sie ein Seminar verpasst haben oder am Termin nicht teilnehmen konnten, können Sie ein Seminar auch noch nachträglich buchen, wenn es als Fernkurs angeboten wurde. Schicken Sie einfach eine Mail mit dem ausgefüllten Anmeldebogen an anmeldung(at)tibet.de

Laufende Kurse

Śāntidevas Wissen für die heutige Zeit — Ein Leben in Weisheit und Mitgefühl
Beginn 07.10.18 | 12 Monate

An zehn Sonntagen wird Khen Rinpoche Geshe Pema Samten den in Versen verfassten Klassiker Bodhisattvacāryāvatāra (Eintrittin dieHandlungender Bodhisattva) von Śāntideva (7./8. Jahrhundert) erklären und seine Relevanz für die heutige Zeit aufzeigen.

Mehr Information

Ost/West — Westliche Denkmodelle im Spiegel des Buddhismus
21.10.18 - 22.09.19
Auf spannende Weise wird ein Vergleich zwischen der buddhistischen Lehre und westlicher Philosophie gezogen. Im Spiegel westlicher Philosophen und wissenschaftlicher Erkenntnisse gilt es, das bisher erworbene Wissen über den Buddhismus anzuwenden und in Hinblick auf neue Denkensweisen zu präzisieren. Jahreskurs komplett (mit Livestream) und modulartig (ohne Livestream) geöffnet für Nicht-Studierende.

Mehr Information

Juli 2019

Dharma-Sommercamp in Semkye Ling
25.07. - 04.08.19 | 10 Tage
Das Sommercamp in Semkye Ling ist jedes Jahr wieder ein ganz besonderes Dharma-Fest für die ganze Familie. Kinder, Eltern, Großeltern, Freunde und Freundinnen kommen zusammen und verbringen zehn inspirierende und glückliche Tage miteinander. Neue Dharma-Freundschaften werden geknüpft und andere vertieft. Im Sommercamp 2019 möchte Geshe Pema Samten uns die 37 Übungen eines Bodhisattvas ans Herz legen. Gyalse Thogme Sanpo (1297-1371), ein Kadamapa-Meister des 14. Jahrhunderts war ein anerkannter und geschätzter Gelehrter des Tibetischen Buddhismus. Darüber hinaus praktizierte er intensiv den Lamrim (Stufenweg zur Erleuchtung) und das Tantra. Wodurch er außerordentlich tiefes Mitgefühl entwickelte.

Mehr Information

August 2019

WEITERER STANDORT in der Güntherstraße

Güntherstraße 39, 22087 Hamburg

Der zusätzliche Standort im Zentrum der Stadt (6 min mit der U-Bahn vom Hauptbahnhof entfernt) ermöglicht einen noch engeren Kontakt zur allgemeinen Bevölkerung. Neben regelmäßigen Abendmeditationen (Mo, Mi & Fr von 19-20.30 Uhr) werden einführende Kurse in die Meditation und Philosophie als auch säkulare Kurse wie MBSR in Form von Abendseminaren unter der Woche, Tages und Wochenendseminaren angeboten. Die Umbauarbeiten sollen im Juni/Juli 2019 abgeschlossen sein.

Mehr Information

Stadtteilfest in Uhlenhorst (Dat Uhlenfest) und Tage der offenen Tür

17./18.08.19 | 2 Tag

Kommen Sie einfach vorbei und lernen Sie das Zentrum und unseren neuen Standort in der Güntherstraße 39 kennen. Neben Vorträgen und Gesprächen bei Kaffee und Kuchen im Garten oder in der „Sinn & Sahne-Lounge“ können Sie bei kurzen angeleiteten Meditationen in schöner Tempelatmosphäre zur Ruhe kommen.

Mehr Information

Botanika-Vortrag: Die Vier Freunde der Harmonie

06.08.19 | Vortrag

Geshe Pema Samten erläutert die Geschichte der Vier Freunde und er klärt dabei, woran man gute Freunde erkennt.

Mehr Information

MARKK-Vortrag: Buddhas Weg zum Glück

08.08.19 | Vortrag

Wie können wir unser inneres Potenzial entfalten und dauerhaftes Glück erlangen? Die Antwort darauf gibt der „Stufenweg zur Erleuchtung“. Er enthält die Essenz der Gedanken und Methoden aller buddhistischen Lehren.

Mehr Information

Buddhistische Psychologie mit Oliver Petersen

27.08. — 01.10.19 | 6 Termin

Oliver Petersen unterrichtet die buddhistische Psychologie des Buddhismus seit 30 Jahren und wird auf der Grundlage traditioneller Schriften und seiner persönlichen Erfahrung heilsame und unheilsame Geistes zustände erläutern, zur Meditation anleiten und auf der Grundlage seiner therapeutischen Ausbildung Bezüge zur westlichen Psychotherapie herstellen und zur Diskussion anregen.

Mehr Information

Ausbildung zur/zum Meditationslehrer/In

Ab August | 18 Monate

Dieses Schulungsprogramm hat das Ziel, den Teilnehmenden neben den wichtigsten Fähigkeiten und Wissensinhalten vor allem ein großes Maß an Selbstsicherheit zu vermitteln, die es ihnen erlaubt, ihre Rolle als MeditationslehrerIn erfolgreich auszufüllen.

Mehr Information

Botanika-Tagesseminar: Geduld üben, gelassen sein

31.08.19 | Tagesseminar

In den buddhistischen Schriften werden drei Arten der Geduld erklärt: Die Geduld gegenüber Schädigern, die Geduld angesichts von Leiden und die Geduld der Entschlossenheit bei der spirituellen Praxis. Geshe Pema Samten wird an dem Tag die verschiedenen Arten der Geduld erläutern und dazu einige Übungen anleiten.

Mehr Information

Workshop Lu Jong

31.08./01.09. | 2 Tag

In diesem Workshop wollen wir Lu Jong, den Heilyoga der traditionellen tibetischen Medizin, gemeinsam praktizieren und seine ausgleichenden Wirkungen auf unseren Körper und Geist erfahren

Mehr Information

September 2019

Einführung in die buddhistische Meditation — Teil I

05.09. — 14.11.19 | 8 Termine

Stress, negative Emotionen und Ängste belasten heute immer mehr Menschen. In diesem Seminar mit dem langjährigen Buddhisten Jens Grotenfendt erlernen wir gemeinsam in der Gruppe Meditationstechniken, die zu mehr Konzentration, Ruhe und Gelassenheit führen mit Übungen zur Entfaltung von Liebe und Mitgefühl für sich selbst und andere sowie Gleichmut.

Mehr Information

Die Schulung tiefer Einsicht. Achtsamkeit — mehr als eine Anti-Stress-Methode

14/15.09.19 | 2 Tage

Achtsamkeit wird im nichtbuddhistischen Kontext als bewusstes Verweilen im Hier und Jetzt verstanden. Im Buddhismus bedeutet diese Praxis jedoch weit mehr, geht es doch darum, eine tiefere Einsicht in die Wirklichkeit zu erlangen sowie den Geist aktiv heilsam umzuwandeln und zu befreien. Mit der Übung der ‚Vierfachen Anwendung der Vergegenwärtigung’ (satipatthāna) wollen wir dieses Ziel erreichen. Die Objekte dieser Vergegenwärtigung sind: der Körper, die Empfindungen, der Geist und die Phänomene.

Mehr Information

»Haben nicht alle ein bisschen recht?«  — Ken Wilbers Integraler Ansatz
21. - 22.09.19 | 2 Tage
Können wir all das, was uns die verschiedenen Kulturen dieser Welt über das menschliche Potenzial zu sagen haben, ganz konkret auf einen Tisch packen? Können wir für unser spirituelles, psychologisches und soziales Wachstum eine umfassende, integrale Landkarte finden, welche die besten Elemente großer Traditionen mit einbezieht? Ken Wilber gilt als einer der genialsten, interdisziplinären Denker unserer Zeit und gibt Impulse zu einem integralen Weltbild, das westliche und östliche Entwicklungen auf allen Ebenen umfasst.

Mehr Information

Mitgliederversammlung des Tibetischen Zentrums

29.09.19

Neben den üblichen Berichten und Genehmigungen des Vereins, werden wir auch berichten, was uns zurzeit bewegt und wie weit wir mit dem Zukunftsprojekt/Lehrernachwuchs gekommen sind. Wir freuen uns mit Euch, den Mitgliedern, auf einen spannenden Austausch.

Mehr Information

Oktober 2019

2 Jahres-Kurs: Paramita — das Studium der Vollkommenheiten
ab 5./6.10.19 | 24 Monate
Geshe Pema Samten gibt erstmals in Hamburg Unterweisungen zu Maitreyas ABHISAMAYĀLAMKĀRA („Schmuck der Klaren Erkenntnis“), ein indischer Klassiker innerhalb der Literatur des Mahayana-Buddhismus. Das Abhisamayālamkāra gehört zu den Fünf Großen Werken Maitreyas, die Maitreya direkt an den indischen Meister Asanga weitergab.

Mehr Information

Jahreskurs: Die vier Philosophischen Schulen
ab 13.10.19 | 1 Jahr
Für die buddhistische Lehre ist Weisheit – neben rechter Lebensführung und konzentrativer Meditation – der Garant für ein sinnvolles, glückliches Leben voller Mitgefühl und Realitätssinn. In unserer Zeit, in der sich „das Interesse an philosophischen Fragen keineswegs in Luft aufgelöst hat, sondern im Gegenteil mit aller Macht zurückgekehrt ist“, ist es besonders gewinnbringend, sich den äußerst profunden Lehren des Buddha zuzuwenden.

Mehr Information

Jahreskurs Lamrim — Die Stufen auf dem Weg zur Erleuchtung
ab 27.10.19 | 1 Jahr
Der Stufenweg zur Erleuchtung (tib. Lamrim) ist ein einzigartiger Übungsweg, in dem die gesamte buddhistische Geistesschulung enthalten ist. Wir können damit alle Lebenserfahrungen in die tägliche Dharma-Praxis integrieren.

Mehr Information

Große Cakrasaṃvara-Ermächtigung der Fünf Gottheiten
12. - 13.10.19 | 2 Tage
Sri Cakrasaṃvara, auch ‚Heruka‘ genannt, ist eine bedeutende Meditationsgottheit (Yidam) des sog. ‚Muttertantra‘ innerhalb des Höchsten Yoga-Tantra. Geshe Pema Samten wird die Große Cakrasaṃvara-Ermächtigung nach der Traditiondes Mahasiddha Ghantapa erteilen.

Mehr Information

Die Tummo-Praxis — Erklärungen zum Yoga der Inneren Hitze (Teil II)
14. - 20.10.19 | 6,5 Tage
Im Anschluss an die Ermächtigung wird Khen Rinpoche weitere Erklärungen zur Tummo-Praxis geben und die entsprechenden Übungen anleiten. Die Tummo-Praxis ist eine Übung der Vollendungsstufe des Höchsten Yogatantra, die im wesentlichen Meditationen in Verbindung mit dem Atem, den Energiekanälen und Chakras beinhalten.

Mehr Information

Hospizwoche-Vortrag: Die Bedeutung von palliativer Begleitung im Sterbeprozess
18.10.19 | Vortrag
Immer noch ist Tod und Sterben etwas, das am Rande unserer Gesellschaft stattfindet – allen hospizlichen und palliativen Bestrebungen zum Trotze. Gleichzeitig haben sich, bedingt durch unseren gesellschaftlichen Wandel, Veränderungen im Gesundheitssystem und unserem Streben nach „Autonomie“ neue Fragestellungen ergeben. Was bedeutet Begleitung? Wie kann sie geschehen im hektischen Krankenhausalltag, im Pflegeheim, zu Hause?

Mehr Information

Tagesseminar: Buddhisten sind unsterblich. Oder?
19.10.19 | 1 Tag
Der Buddha begegnete einem Toten und begab sich auf seine spirituelle Suche. Sein Erleben von Alter, Krankheit und Tod mündete in einen Weg, welcher letztendlich die Befreiung von der menschlichen Qual an der eigenen Vergänglichkeit und des Sterbens zum Ziel hat. Menschen werden krank und sterben. So lange dies in der Zeitung passiert oder in Büchern steht, glauben wir nur allzu oft, uns in Sicherheit wiegen zu können.

Mehr Information

Achtsamkeit — Meditation als vierwöchiges Trainingsprogramm
22.10. — 19.11.19 | 5 Termine
Oliver Petersen hat ein vierwöchiges Trainingsprogramm für Achtsamkeit im buddhistischen Kontext entwickelt. Es enthält kurze tägliche Meditationseinheiten und Übungen für den Alltag. Das Programm eignet sich auch als Einstieg in eine buddhistische Meditationspraxis.

Mehr Information

Vortrag: Die Kunst der Thangka-Malerei
23.10.19 | Vortrag
Die Schweizer Künsterlin Katharina Rähmi malt Thangkas, tibetische Rollbilder mit religiösem Inhalt. Ihre Werke entstehen nach Originaltexten, die sie teilweise mit buddhistischen Meistern wie Jhado Rinpoche und tibetischen Künstlern erarbeitet.

Mehr Information

Thangka-Malerei — die Darstellungen der Prajñāpāramitā
24 — 27.10.19 | 3 Tage
Mittels Bildbetrachtungen erarbeiten wir uns ein Verständnis für die unterschiedlichen Darstellungen von Prajñāpāramitā, welche als weibliche Gestalt in verschiedenen Sammlungen vorkommen. Der Hauptteil des Workshops beinhaltet die zeichnerische Darstellung basierend in der tibetischen Tradition.

Mehr Information

Initiation Palden Lhamo
31.10.19 (Reformationstag)
Palden Lhamo ist eine weibliche buddhistische Gottheit und gilt als Schützerin der Lehren Buddhas. Seit der Zeit des 2. Dalai Lama und besonders seit dem 5. Dalai Lama gilt sie als deren persönliche Schutzgottheit. Den Legenden und der Ikonographie zufolge ist sie mit Tara und Sarasvati verbunden.

Mehr Information

November 2019

Arbeitswochenende in Semkye Ling
01. — 03.11.19 | 2 Tage

Das Arbeitswochenende in Semkye Ling erfüllt gleich mehrere Funktionen: Die Teilnehmenden beteiligen sich an der Pflege und Instandhaltung des Hauses, treffen Dharma-Freunde und praktizieren gemeinsam im Tempel und während der Arbeit. Als Belohnung locken das köstliche Essen und der Aufenthalt an diesem besonderen Ort des Mitgefühls.

Mehr Information

Wochenendkurs: Einführung in die buddhistische Meditation
08. — 10.11.19 | 2 Tage

Die Herausforderungen des täglichen Lebens lassen uns wenig Spielraum, den Blick nach innen zu richten. In diesem Seminar geht es um die Fra­ge, wie wir unseren Geist durch Meditation schulen können.

Mehr Information

Avalokiteśvara-Klausur
13. - 17.11.19 | 4 Tage
In dieser Klausur werden wir uns intensiv der segensreichen Praxis von Avalokiteśvara hingeben. Neben der Rezitation des Mantras von Avalokiteśvara wird Geshe Pema Samten zur Meditation über die Gottheit anleiten, die die Kraft hat,unser Mitgefühl zu stärken.

Mehr Information

Herabstieg aus dem Himmel der 33 Götter (Lhabab Dütschen)
19.11.19

Lhabab Dütschen ist einer der vier buddhistischen Hauptfeiertage. An diesem Tag erinnern wir uns an den Herabstieg des Buddha aus dem Himmel der Dreiunddreißig, wo er seine Mutter und andere Götter den Dharma lehrte. An diesem Feiertag wird seine Rückkehr in die Welt der Menschen gefeiert.

Mehr Information

Chöd-Initiation (Friedvolle und Zornvolle Dakinis sowie Machig Labdrön)
29.11 - 01.12.19 | 3 Tage
Geshe Pema Samten wird die eher seltenen Initiationen der „Fünf friedvollen und zornvollen Dakinis“ in Verbindung mit der Chöd-Überlieferung geben. Die Teilnehmenden benötigen außer ihrem persönlichen Interesse an der Praxis des buddhistischen Tantra vor allem ein gutes Verständnis des allgemeinen Pfades, insbesondere der drei Hauptaspekte: Entsagung, Erleuchtungsgeist und die rechte Ansicht.

Mehr Information

Dezember 2019

Chöd-Intensivklausur
02. - 07.12.19 | 5,5 Tage
In der Klausur werden wir unter der Anleitung von Geshe Pema Samten die Chöd-Praxis durchführen. Es geht in dieser Praxis um das Abschneiden der Konzepte, die uns an diesen Daseinskreislauf binden.

Mehr Information

Weihnachten Meditation und Yoga
26. - 31.12.19 | 5 Tage
Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr verbringen wir in gemeinschaftlicher Dharmapraxis. Wir üben Meditationsformen des tibetischen Buddhismus, wie die Analyse über den Stufenweg zur Erleuchtung (tib. lam rim), Konzentration, Visualisation und rezitieren Mantren und Gebete.

Mehr Information

Weihnachten Bardogebet: Sinnvoll leben — ohne Reue Sterben
27. - 31.12.19 | 5 Tage
Im Gebet „Befreiung von dem gefährlichen Weg des Bardo“ erläutert der 1. Pantschen Lama die Phasen des Todesprozesses und die buddhistischen Kernlehren von Karma und Wiedergeburt. Geshe Pema Samten wird die inspirierenden Verse erklären und zur Meditation anleiten.

Mehr Information

Januar 2020

Neujahrs-Segensinitiation Avalokiteśvara (4-armig)
01.01.20 | 1 Termin

Zum Start ins neue Jahr wird Geshe Pema Samten auf Wunsch eines Schülers hin eine Segensinitiation in den 4-armigen Avalokiteśvara geben. Avalokiteśvara ist die Verkörperung des Mitgefühls aller Buddhas. Die Meditation über ihn und die Rezitation seines Mantras haben die Kraft, unseren Geist liebevoll zu machen und ihn von schlechten Anlagen der Vergangenheit zu läutern.

Mehr Information

Cakrasamvara-Klausur (Ghantapa-Tradition)
10. - 19.01.20 | 9 Tage

Für alle, die in der Vergangenheit eine Große Ermächtigung in Heruka Cakrasaṃvara mit Fünf Gottheiten nach der Ghantapa-Tradition erhalten haben (wie am 12./13.10.19), bietet sich nun die Möglichkeit, Erfahrungen mit dieser Praxis zu sammeln oder sie zu vertiefen. Geshe Pema Samten wird die Klausur selbst anleiten.

Mehr Information

Vortrag: Der Erleuchtungsgeist, die Pforte zum Mahāyāna-Buddhismus
23.01.20 | Vortrag

Der Erleuchtungsgeist ist das Herz des Mahāyāna: Für seine Entwicklung wurden zwei hauptsächliche Methoden überliefert: das Gleichsetzen und Austauschen von Selbst und anderen und die Siebenfache Anweisung von Ursachen und Wirkung. Geshe Kelsang Wangmo wird uns mit Ihrer freundlichen Art in dieses wichtige Thema praxisnah einführen.

Mehr Information

Geshe Kelsang Wangmo - Kostbarer Kranz (Ratnavali) Teil I
24. - 28.01.20 | 4 Tage

Geshe Kelsang Wangmo wird uns mit ihrer klaren und einfühlsamen Art in diesem und den folgenden Seminaren in Semkye Ling die Schrift des indischen Meisters Nāgārjuna (ca. 1. Jhdt.) „Kostbarer Kranz“ (Ratnavali) erläutern.

Mehr Information

Februar 2020

LAMRIM-Klausur Teil I
01. - 29.02.20 | 28 Tage

Im Zusammenhang mit dem neuen buddhistischen 6-jährigen Vollzeitstudium findet im Februar 2020 ein gemeinsames vierwöchiges Praxis-Retreat statt, das auch von Nicht-Studierenden gebucht werden kann. Der Stufenweg zur Erleuchtung (tib. Lamrim) ist ein einzigartiger Übungsweg, in dem die gesamte buddhistische Geistesschulung enthalten ist.

Mehr Information

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics