Offene Weite — die Natur unsers Geistes erkennen

 

Jürgen Manshardt


Termin:   29.05. - 01.06.20 | 3 Tage (Pfingsten)
Zeit:        Fr. (18 Uhr) - Mo. (ca. 13 Uhr)
Ort:         Semkye Ling, Buddhistisches Meditationshaus des Tibetischen Zentrums e.V., Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen

 

In diesem Seminar erkunden wir das größte Geheimnis – unseren eigenen Geist. Der Geist bzw. unser Bewusstsein spielt im Buddhismus eine überragende Bedeutung, so lehrte schon der Buddha: „der Geist geht allen Dingen voran.“ Wenn wir lernen unsere Aufmerksamkeit nicht mehr vorrangig auf die Erscheinun­gen und Objekte, sondern auf die Wahrnehmung selbst zu lenken, dann ergibt sich eine gänzlich neue Perspektive. In den verschiedenen Traditionen wie Mahamudra, Dzogchen oder Zen gibt es sehr tiefgründige Prak­tiken, die uns die Natur unseres Bewusstseins erkennen lassen und „... ohne sich anzustrengen, gelöst und natürlich bleibend, kann man das Joch zerbrechen und Befreiung erlangen“ wie der Mahasiddha Ti­lopa in Aussicht gestellt. In diesem sehr praxisorientierten Seminar wollen wir – neben einer Reihe theoretischen Erörterungen – verschiedene Übungen und Me­ditationen durchführen, die uns zur Erkenntnis führen können, dass ‚wir freier sind als wir glauben‘.

 

Dieser Kurs zählt als ein Praxismodul.

 

Seminar-Nr.: 2005-SL-02

  • Beitrag: 160 € | 120 € (Ermäßigung) | 120 € (Mitglieder)
  • Übernachtung und Verpflegung: 
  •    114 € Mehrbettzimmer,                                                 
       147 € Doppelzimmer,
       159 € Einzelzimmer

 

Anmeldebogen (PDF)

Gästeinformationen (An- und Abreise,  Hausregeln, externe Übernachtungsmöglichkeiten etc.)

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics