Jahreskurs Lamrim — Die Stufen auf dem Weg zur Erleuchtung

Geshe Sönam Namgyäl, Übersetzung: Jens Grotefendt


Termin: ab 27.10.19 | 1 Jahr
Zeit:      10 Sonntage 14 — 17.30 Uhr
             20 Meditationsabende donnerstags 19-20.30 Uhr und ein Praxiswochenende in Semkye Ling (die genauen Termine erhalten die Teilnehmenden per Mail
Ort:       Tibetisches Zentrum, Hermann-Balk-Str. 106, 22147 Hamburg


Der Stufenweg zur Erleuchtung (tib. Lamrim) ist ein einzigartiger Übungsweg, in dem die gesamte buddhistische Geistesschulung enthalten ist. Wir können damit alle Lebenserfahrungen in die tägliche Dharma-Praxis integrieren. Der Lamrim gliedert sich in drei Teile:

1. Die Übungen für den anfänglichen Praktizierenden mit den Themen Tod und Vergänglichkeit, Zufluchtnahme, Karma und Wiedergeburt;

2. Die Übungen für den mittleren Praktizierenden mit den Themen: Abkehr von den Ursachen des Leidens und Streben nach dem Glück der Befreiung, dargelegt in den Vier Edlen Wahrheiten und den Drei Höheren Schulungen von Ethik, Konzentration und Weisheit;

3. Die Übungen für den höchsten Praktizierenden mit den Themen: Liebe und Mitgefühl, die Entwicklung des Erleuchtungsgeistes und die Praxis der Sechs Vollkommenheiten.

Geshe Sönam Namgyäl wird an 10 Sonntagen ausführlich den Stufenweg zur Erleuchtung erklären. Dazu wird zweimal im Monat über einen Zeitraum von insgesamt einem Jahr unter der Anleitung von Frank Dick über ein Thema – und zwar systematisch – vom Kostbaren Menschenleben bis zu den hohen Schulungen von Konzentration und Weisheit meditiert. Zur weiteren Vertiefung findet darüber hinaus ein Praxiswochenende in Semkye Ling (Frühjahr 2020) statt.

 

Dies ist unter anderem ein Vorbereitungskurs für Lehrgang XIV im Systematischen Studium des Buddhismus ab Oktober 2020.


Seminar-Nr.: 1910-HH-02
Beitrag:  60 € | 45 € Monat (Ermäßigung)

 

Anmeldebogen (PDF)

Weitere Infos zur Anmeldung

 

 

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics