"Die weltlichen Winde wehen in meinem Geist" - Fehler bei der Dharma-Praxis

Online-Kurs mit Livestream

Geshe Pema Samten, Übersetzung: Frank Dick

 

Termin: Pfingsten 30.05. - 01.06.20 | 3 Tage
Zeit:     Sa-Mo jeweils 14-17.30 Uhr
Ort:      Online

 

 

Damit wir den reinen Dharma üben können, müssen wir die Anhaftung an die acht weltlichen Dharmas – die acht weltlichen Hoffnungen und Ängste –aufgeben. Der tibetische Meister Je Tsongkapa unterteilt die Dharma-Praxis in drei Arten: weiß, schwarz und grau – abhängig davon, ob sie mit den acht weltlichen Hoffnungen und Ängsten vermischt ist. Die acht weltlichen Dharmas folgen uns überall hin, selbst in die einsame Berghöhle, in die wir uns zur Meditation zurückziehen. Geshe Pema Samten wird uns über das verlängerte Pfingstwochenende diese Fehler bei der Dharma-Praxis erläutern und zeigen, wie wir sie verhindern  bzw. aufgeben können.

 

Fernkurs mit Livestream: Den Link für die Liveübertragung erhalten die  Teilnehmenden über ein zugehöriges Internetforum, worüber die Filmaufnahmen zusätzlich zum Livestream auch nachträglich angeschaut werden können - vorhandener Internetzugang und eigene Email-Adresse vorausgesetzt – Die Teilnehmenden können dort auch die Audioaufzeichnungen der Unterrichtseinheiten als Mp3-Dateien abrufen. Audio-CDs (Mp3-Format) können auf Anfrage kostenpflichtig zugeschickt werden.

Weitere Infos zu Fernkursen.

 

 

Seminar-Nr.:  2005-HH-02

Beitrag: 120 € | 90 € (Ermäßigung) | Mitglieder 60€

 

 

Anmeldebogen (PDF)

Weitere Infos zur Anmeldung

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics