Alle als Fernkurs angebotenen Seminare können auch nachträglich gebucht werden!

Wenn Sie ein Seminar verpasst haben oder am Termin nicht teilnehmen konnten, können Sie ein Seminar auch noch nachträglich buchen, wenn es als Fernkurs angeboten wurde. Schicken Sie einfach eine Mail mit dem ausgefüllten Anmeldebogen an anmeldung(at)tibet.de

Laufende Kurse

Śāntidevas Wissen für die heutige Zeit — Ein Leben in Weisheit und Mitgefühl
Beginn 07.10.18 | 12 Monate

An zehn Sonntagen wird Khen Rinpoche Geshe Pema Samten den in Versen verfassten Klassiker Bodhisattvacāryāvatāra (Eintrittin dieHandlungender Bodhisattva) von Śāntideva (7./8. Jahrhundert) erklären und seine Relevanz für die heutige Zeit aufzeigen.

Mehr Information

Ost/West — Westliche Denkmodelle im Spiegel des Buddhismus
21.10.18 - 22.09.19
Auf spannende Weise wird ein Vergleich zwischen der buddhistischen Lehre und westlicher Philosophie gezogen. Im Spiegel westlicher Philosophen und wissenschaftlicher Erkenntnisse gilt es, das bisher erworbene Wissen über den Buddhismus anzuwenden und in Hinblick auf neue Denkensweisen zu präzisieren. Jahreskurs komplett (mit Livestream) und modulartig (ohne Livestream) geöffnet für Nicht-Studierende.

Mehr Information

„Sonnenstrahlen des Geistestrainings“ — Teil III Alltag und Leerheit
15.03. - 14.06.19 | 8 Termine
Nicht einmal viele Ordinierte haben Zeit, den größten Teil des Tages auf dem Kissen zu sitzen und zu meditieren. Deswegen werden wir in diesem Kurs die Vorschläge aus dem Geistestraining kennenlernen, was zwischen den Meditationssitzungen zu bedenken ist. Denn die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir zwischen den Meditationen.

Mehr Information

Mai 2019

Lojong — Das Denken umwandeln

08.05. — 26.06.19 | 8 Termine

Innerhalb der Übungen des Bodhisattvas auf dem Weg zur Erleuchtung sind die „Lojong“ Unterweisungen von besonderer Kraft. Sie stehen im Zusammenhang mit der Schulung des Erleuchtungsgeistes, die man „das Gleichsetzen und Austauschen von Selbst und anderen“ nennt und beinhalten dabei auch die berühmte Praxis des „Gebens und Nehmens mit Hilfe des Atems“ (Tonglen).

Mehr Information

Familien-Wochenende »Fühlen wie ein Buddha — Liebevolle Zuneigung« 
24. - 26.05.19 | 2 Tage
An diesem Wochenende wollen wir uns mit den Qualitäten eines Buddhas beschäftigen, wobei wir die ‚Liebevolle Zuneigung’ in den Mittelpunkt unserer Betrachtung rücken werden. Durch Rollenspiele, Austausch,Meditation und anderen Übungen entdecken wir gemeinsam, welchen großen Wert diese Herzensqualität für unser Leben hat und lernen hilfreiche Methoden kennen, diese zu entwickeln.

Mehr Information

Tagesseminar »Wie leer ist die Leerheit«
26.05.19 | 1 Tag        Achtung Terminverschiebung (statt 24.02.19)
Das Tagesseminar verbindet einen praxisorientierten Ansatz, in dem Theorie, Wahrnehmungsübungen und geleitete Meditationen zusammenfinden.

Mehr Information

Der Leerheit auf die Spur kommen
30.05 - 02.06.19 | 3 Tage
Der Buddha lehrte, dass alle Dinge und wir selbst als Person leer sind. Leerheit bzw. Ichlosigkeit sind die zentralen Begriffe der buddhistischen Philosophie. Zugleich herrscht oft heillose Verwirrung über diese tiefgründige und radikale Erkenntnis. Handelt es sich bei dem Leersein um etwas Mystisch-Heiliges oder um ein unfassbares Nichts? Wie ist aber die Wirklichkeit gestrickt? Existiert überhaupt etwas, und wenn ja, was und wie? Und gibt es überhaupt einen Zugang zum Verständnis dieser paradox anmutenden Lehre? Aber mit den richtigen Übungen und dem Königsargument für die leere Seinsweise aller Dinge – das Bestehen in gegenseitiger Bedingtheit – können wir recht schnell grundlegende Einsichten erlangen und Täuschungen auflösen.

Mehr Information

Juni 2019

Vortrag SEE Learning

07.06.19 | Vortrag

See learning (soziales, emotionales und ethisches Lernen) vermittelt Methoden und Ansätze für Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler, mit deren Hilfe menschliche Grundwerte gezielt kultiviert werden können. Mit den von See learning angebotenen Methoden bleiben Werte kein reines „Kopf-Wissen“ – sie finden Eingang in das Herz und das Leben der Schülerinnen und Schüler und werden so zu tragenden Lebenskompetenzen.

Mehr Information

Tagesseminar SEE Learning

08.06.19 | 1 Tag

Bei diesem Tagesseminar wird das Curriculum zur mitgefühlsbasierten Ethik SEE Learning im Bildungssystem vorgestellt und mithilfe verschiedener didaktischer Methoden vertieft. Es eignet sich besonders für Personen aus dem Bildungssektor.

Mehr Information

Śamatha — Anleitung zur konzentrativen Meditation
07. - 10.06.19 | 3 Tage
Konzentration ist hilfreich im Alltag und essentiell für die spirituelle Praxis. Thubten Choedroen wird grundlegende Methoden erklären und einüben, um den eigenen Geist zur Ruhe zu bringen. Entspannung und eine wohlwollende Haltung sich selber und anderen gegenüber sind dabei sehr hilfreich. Dieses Mal können wir zusätzlich eine kraftvolle Form der Aufmerksamkeit (harmonisches Singen) erlernen: durch Hören und gemeinsames ein- und mehrstimmiges Singen von Mantras unter der liebevollen Leitung der dänischen Nonne Tenzin Drölkar.

Mehr Information

Praxistage Weiße Tārā

09/10.06.19 (Pfingsten) | 2 Tage

Die Weiße Tārā ist ein weiblicher Buddha. Die Meditation und die Rezitation ihres Mantras hat eine heilende Kraft und beseitigt Hindernisse für ein langes Leben. Sie vermehrt nicht nur die Lebenskraft sondern auch Verdienste und Weisheit. Es wird kurze Erklärungen zum Mantra geben und Raum für Fragen. Voraussetzung ist eine Initiation in die Weiße Tārā.

Mehr Information

Vortrag Die Grundlagen für die Entwicklung emotionaler Intelligenz und Ausgeglichenheit — Cultivating Emotional Balance

13.06.19 | Vortrag

Im Vortrag werden die Voraussetzungen für die Entwicklung eines emotionalen Gleichgewichts be­sprochen und in angeleiteten Übungen erfahrbar gemacht. Cultivating Emotional Balance (CEB) ist so konzipiert, dass Teilnehmende durch die Kultivierung konstruktiver emotionaler Erfahrungen, die Reduzierung destruktiver Gefühle und die Entwicklung geistiger Ausgeglichenheit ihr Bewusstsein für ihr Gefühlsleben verbessern und ihre Resilienz stärken.

Mehr Information

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? — Metaphysik und Quantenphysik
16.06.19 | 1 Tag
Während die klassischen Naturwissenschaften ihren Siegeszug feierten, herrschte der mechanische Materialismus vor. Alles galt als determiniert. Seit Ende des 19. Jahrhunderts, besonders mit der Entstehung der Quantenmechanik, hat sich die Sicht auf die (physikalische) Wirklichkeit revolutioniert und in vielerlei Hinsicht den Grundsätzen der buddhistischen Philosophie angeglichen. Was sind aber die wichtigsten Prinzipien der Quantenphysik und wie stehen sie insbesondere mit der tiefgründigen buddhistischen Sichtweise des Abhängigen Entstehens (bzw. der Leerheit) in Verbindung? Und inwieweit wirkt unser Bewusstsein bei der Prägung der Wirklichkeit mit?

Mehr Information

Arbeitswochenende

21. — 23.06.19 | 2 Tage

Das Arbeitswochenende in Semkye Ling erfüllt gleich mehrere Funktionen: Die Teilnehmenden beteiligen sich an der Pflege und Instandhaltung des Hauses, treffen DharmaFreunde und praktizieren gemeinsam im Tempel und während der Arbeit. Zusätzlich locken das köstliche Essen und der Aufenthalt an diesem besonderen Ort des Mitgefühls.

Mehr Information

Cultivating Emotional Balance — Ein Weg zu emotionaler Ausgeglichenheit und echtem Glück 

23.06.19 | Tagesseminar

„Emotionen sind für die Qualität unseres Lebens von entscheidender Bedeutung. In keiner Beziehung, an der uns etwas liegt, kommen wir ohne sie aus – am Arbeitsplatz nicht und auch bei keiner Freundschaft, nicht im Umgang mit Familienmitgliedern und erst recht nicht in unseren intimsten Beziehungen.“ (Paul Ekman in „Gefühle lesen“). Ziel des Kurses ist die Vermittlung von Kompetenzen für die Kultivierung konstruktiver und die Reduzierung destruktiver emotionaler Erfahrungen sowie die Entwicklung geistiger Ausgeglichenheit und zwischenmenschlicher Kommunikation. Neben der Vermittlung affektiver und kontemplativer Kompetenzen zielt CEB auf die Entwicklung von echtem Glück ab und fördert auf diese Weise die eigene Persönlichkeitsentwicklung und Potenzialentfaltung.

Mehr Information

Die acht weltlichen Dharmas
28. - 30.06.19 | 2 Tage
Die vier angenehmen „weltlichen Winde“ Lust – Zugewinn – Lob – Beachtung bringen uns schnell in Hinneigung und Anhaftung. Die gegenteiligen vier Schmerz – Verlust – Kritik – Ignoranz erzeugen leicht Widerstand und Abneigung. Um inmitten dieser Weltgesetze gelassen und in Balance zu bleiben, müssen wir sie rechtzeitig erkennen und in ihrem Wesen durchschauen.

Mehr Information

Workshop Lu Jong

30.06.19 | 1 Tag

In diesem Workshop wollen wir Lu Jong, das Heilyoga der traditionellen tibetischen Medizin, gemeinsam praktizieren und seine ausgleichenden Wirkungen auf unseren Körper und Geist erfahren. Wir werden uns mit der feinstofflichen Anatomie und Physiologie beschäftigen und der Frage nachgehen, wie Krankheiten aus Sicht der traditionellen tibetischen Medizin entstehen und welche Möglichkeiten wir haben, durch eine der Konstitution entsprechende Ernährung und Bewegung unseren Körper gesund zu erhalten und unser Wohlbefinden zu erhöhen.

Mehr Information

Juli 2019

Edles Schweigen
05. - 14.07.19 | 9 Tage
Es gibt viele Gründe zu schweigen. Sie liegen zwischen „weil man gar nichts mehr zu sagen hat“ und „weil man viel zu denken hat“. In diesem Kurs wollen wir schweigen, weil wir viel zu kontemplieren und zu meditieren haben: über die Kostbarkeit unseres Lebens, über den Tod als Ratgeber, über die Möglichkeit, alle Menschen als gütig zu erkennen und dabei neue Räume des Denkens zu betreten. Aber besonders wird das Schweigen uns in Tiefen führen, in denen wir die großen Emotionen erleben, Gefühle, die völlig neu sind.

Mehr Information

84. Geburtstag S.H. des XIV Dalai Lama

06.07.19

Wir laden Sie ein, den 84. Geburtstags un­seres Schirmherrn mit uns zu feiern. Wir rezitieren zusammen den Lobpreis der 21 Tārās, das Tārā-Mantra sowie das Langlebensgebet Seiner Heiligkeit und meditieren gemeinsam.

Mehr Information

»Hat man das als Buddhist nötig?«  — Psychotherapie und Glücksforschung
14.07.19 | 1 Tag
Viele Menschen hoffen heutzutage auf eine Ergänzung des westlichen naturwissenschaftlich geprägten Weltbildes durch die Geistesschulung des Buddhismus. Können oder müssen sich in diesem Zusammenhang etwa die westliche Psychotherapie und der Meditationsweg des Buddhismus ergänzen, oder handeltes sich um gegensätzliche Systeme? Ist therapeutische Selbsterfahrung für Dharmapraktizierende sinnvoll? Inwiefern geht der Dharma über die Psychotherapie hinaus?

Mehr Information

Dharma-Sommercamp in Semkye Ling
25.07. - 04.08.19 | 10 Tage
Das Sommercamp in Semkye Ling ist jedes Jahr wieder ein ganz besonderes Dharma-Fest für die ganze Familie. Kinder, Eltern, Großeltern, Freunde und Freundinnen kommen zusammen und verbringen zehn inspirierende und glückliche Tage miteinander. Neue Dharma-Freundschaften werden geknüpft und andere vertieft. Im Sommercamp 2019 möchte Geshe Pema Samten uns die 37 Übungen eines Bodhisattvas ans Herz legen. Gyalse Thogme Sanpo (1297-1371), ein Kadamapa-Meister des 14. Jahrhunderts war ein anerkannter und geschätzter Gelehrter des Tibetischen Buddhismus. Darüber hinaus praktizierte er intensiv den Lamrim (Stufenweg zur Erleuchtung) und das Tantra. Wodurch er außerordentlich tiefes Mitgefühl entwickelte.

Mehr Information

August 2019

WEITERER STANDORT in der Güntherstraße

Güntherstraße 39, 22087 Hamburg

Der zusätzliche Standort im Zentrum der Stadt (6 min mit der U-Bahn vom Hauptbahnhof entfernt) ermöglicht einen noch engeren Kontakt zur allgemeinen Bevölkerung. Neben regelmäßigen Abendmeditationen (Mo, Mi & Fr von 19-20.30 Uhr) werden einführende Kurse in die Meditation und Philosophie als auch säkulare Kurse wie MBSR in Form von Abendseminaren unter der Woche, Tages und Wochenendseminaren angeboten. Die Umbauarbeiten sollen im Juni/Juli 2019 abgeschlossen sein.

Mehr Information

Stadtteilfest in Uhlenhorst (Dat Uhlenfest) und Tage der offenen Tür

17./18.08.19 | 2 Tag

Kommen Sie einfach vorbei und lernen Sie das Zentrum und unseren neuen Standort in der Güntherstraße 39 kennen. Neben Vorträgen und Gesprächen bei Kaffee und Kuchen im Garten oder in der „Sinn & Sahne-Lounge“ können Sie bei kurzen angeleiteten Meditationen in schöner Tempelatmosphäre zur Ruhe kommen.

Mehr Information

Botanika-Vortrag: Die Vier Freunde der Harmonie

06.08.19 | Vortrag

Geshe Pema Samten erläutert die Geschichte der Vier Freunde und er klärt dabei, woran man gute Freunde erkennt.

Mehr Information

MARKK-Vortrag: Buddhas Weg zum Glück

08.08.19 | Vortrag

Wie können wir unser inneres Potenzial entfalten und dauerhaftes Glück erlangen? Die Antwort darauf gibt der „Stufenweg zur Erleuchtung“. Er enthält die Essenz der Gedanken und Methoden aller buddhistischen Lehren.

Mehr Information

Buddhistische Psychologie mit Oliver Petersen

27.08. — 01.10.19 | 6 Termin

Oliver Petersen unterrichtet die buddhistische Psychologie des Buddhismus seit 30 Jahren und wird auf der Grundlage traditioneller Schriften und seiner persönlichen Erfahrung heilsame und unheilsame Geistes zustände erläutern, zur Meditation anleiten und auf der Grundlage seiner therapeutischen Ausbildung Bezüge zur westlichen Psychotherapie herstellen und zur Diskussion anregen.

Mehr Information

Ausbildung zur/zum Meditationslehrer/In

Ab August | 18 Monate

Dieses Schulungsprogramm hat das Ziel, den Teilnehmenden neben den wichtigsten Fähigkeiten und Wissensinhalten vor allem ein großes Maß an Selbstsicherheit zu vermitteln, die es ihnen erlaubt, ihre Rolle als MeditationslehrerIn erfolgreich auszufüllen.

Mehr Information

Botanika-Tagesseminar: Geduld üben, gelassen sein

31.08.19 | Tagesseminar

In den buddhistischen Schriften werden drei Arten der Geduld erklärt: Die Geduld gegenüber Schädigern, die Geduld angesichts von Leiden und die Geduld der Entschlossenheit bei der spirituellen Praxis. Geshe Pema Samten wird an dem Tag die verschiedenen Arten der Geduld erläutern und dazu einige Übungen anleiten.

Mehr Information

Workshop Lu Jong

31.08./01.09. | 2 Tag

In diesem Workshop wollen wir Lu Jong, den Heilyoga der traditionellen tibetischen Medizin, gemeinsam praktizieren und seine ausgleichenden Wirkungen auf unseren Körper und Geist erfahren

Mehr Information

September 2019

Einführung in die buddhistische Meditation — Teil I

05.09. — 14.11.19 | 8 Termine

Stress, negative Emotionen und Ängste belasten heute immer mehr Menschen. In diesem Seminar mit dem langjährigen Buddhisten Jens Grotenfendt erlernen wir gemeinsam in der Gruppe Meditationstechniken, die zu mehr Konzentration, Ruhe und Gelassenheit führen mit Übungen zur Entfaltung von Liebe und Mitgefühl für sich selbst und andere sowie Gleichmut.

Mehr Information

Die Schulung tiefer Einsicht. Achtsamkeit — mehr als eine Anti-Stress-Methode

14/15.09.19 | 2 Tage

Achtsamkeit wird im nichtbuddhistischen Kontext als bewusstes Verweilen im Hier und Jetzt verstanden. Im Buddhismus bedeutet diese Praxis jedoch weit mehr, geht es doch darum, eine tiefere Einsicht in die Wirklichkeit zu erlangen sowie den Geist aktiv heilsam umzuwandeln und zu befreien. Mit der Übung der ‚Vierfachen Anwendung der Vergegenwärtigung’ (satipatthāna) wollen wir dieses Ziel erreichen. Die Objekte dieser Vergegenwärtigung sind: der Körper, die Empfindungen, der Geist und die Phänomene.

Mehr Information

»Haben nicht alle ein bisschen recht?«  — Ken Wilbers Integraler Ansatz
21. - 22.09.19 | 2 Tage
Können wir all das, was uns die verschiedenen Kulturen dieser Welt über das menschliche Potenzial zu sagen haben, ganz konkret auf einen Tisch packen? Können wir für unser spirituelles, psychologisches und soziales Wachstum eine umfassende, integrale Landkarte finden, welche die besten Elemente großer Traditionen mit einbezieht? Ken Wilber gilt als einer der genialsten, interdisziplinären Denker unserer Zeit und gibt Impulse zu einem integralen Weltbild, das westliche und östliche Entwicklungen auf allen Ebenen umfasst.

Mehr Information

Mitgliederversammlung des Tibetischen Zentrums

29.09.19

Neben den üblichen Berichten und Genehmigungen des Vereins, werden wir auch berichten, was uns zurzeit bewegt und wie weit wir mit dem Zukunftsprojekt/Lehrernachwuchs gekommen sind. Wir freuen uns mit Euch, den Mitgliedern, auf einen spannenden Austausch.

Mehr Information

Oktober 2019

2 Jahres-Kurs: Paramita — das Studium der Vollkommenheiten
ab 5./6.10.19 | 24 Monate
Geshe Pema Samten gibt erstmals in Hamburg Unterweisungen zu Maitreyas ABHISAMAYĀLAMKĀRA („Schmuck der Klaren Erkenntnis“), ein indischer Klassiker innerhalb der Literatur des Mahayana-Buddhismus. Das Abhisamayālamkāra gehört zu den Fünf Großen Werken Maitreyas, die Maitreya direkt an den indischen Meister Asanga weitergab.

Mehr Information

Jahreskurs: Die vier Philosophischen Schulen
ab 13.10.19 | 1 Jahr
Für die buddhistische Lehre ist Weisheit – neben rechter Lebensführung und konzentrativer Meditation – der Garant für ein sinnvolles, glückliches Leben voller Mitgefühl und Realitätssinn. In unserer Zeit, in der sich „das Interesse an philosophischen Fragen keineswegs in Luft aufgelöst hat, sondern im Gegenteil mit aller Macht zurückgekehrt ist“, ist es besonders gewinnbringend, sich den äußerst profunden Lehren des Buddha zuzuwenden.

Mehr Information

Jahreskurs Lamrim — Die Stufen auf dem Weg zur Erleuchtung
ab 27.10.19 | 1 Jahr
Der Stufenweg zur Erleuchtung (tib. Lamrim) ist ein einzigartiger Übungsweg, in dem die gesamte buddhistische Geistesschulung enthalten ist. Wir können damit alle Lebenserfahrungen in die tägliche Dharma-Praxis integrieren.

Mehr Information

Große Cakrasaṃvara-Ermächtigung der Fünf Gottheiten
12. - 13.10.19 | 2 Tage
Sri Cakrasaṃvara, auch ‚Heruka‘ genannt, ist eine bedeutende Meditationsgottheit (Yidam) des sog. ‚Muttertantra‘ innerhalb des Höchsten Yoga-Tantra. Geshe Pema Samten wird die Große Cakrasaṃvara-Ermächtigung nach der Traditiondes Mahasiddha Ghantapa erteilen.

Mehr Information

Die Tummo-Praxis — Erklärungen zum Yoga der Inneren Hitze (Teil II)
14. - 20.10.19 | 6,5 Tage
Im Anschluss an die Ermächtigung wird Khen Rinpoche weitere Erklärungen zur Tummo-Praxis geben und die entsprechenden Übungen anleiten. Die Tummo-Praxis ist eine Übung der Vollendungsstufe des Höchsten Yogatantra, die im wesentlichen Meditationen in Verbindung mit dem Atem, den Energiekanälen und Chakras beinhalten.

Mehr Information

Hospizwoche-Vortrag: Die Bedeutung von palliativer Begleitung im Sterbeprozess
18.10.19 | Vortrag
Immer noch ist Tod und Sterben etwas, das am Rande unserer Gesellschaft stattfindet – allen hospizlichen und palliativen Bestrebungen zum Trotze. Gleichzeitig haben sich, bedingt durch unseren gesellschaftlichen Wandel, Veränderungen im Gesundheitssystem und unserem Streben nach „Autonomie“ neue Fragestellungen ergeben. Was bedeutet Begleitung? Wie kann sie geschehen im hektischen Krankenhausalltag, im Pflegeheim, zu Hause?

Mehr Information

Tagesseminar: Buddhisten sind unsterblich. Oder?
19.10.19 | 1 Tag
Der Buddha begegnete einem Toten und begab sich auf seine spirituelle Suche. Sein Erleben von Alter, Krankheit und Tod mündete in einen Weg, welcher letztendlich die Befreiung von der menschlichen Qual an der eigenen Vergänglichkeit und des Sterbens zum Ziel hat. Menschen werden krank und sterben. So lange dies in der Zeitung passiert oder in Büchern steht, glauben wir nur allzu oft, uns in Sicherheit wiegen zu können.

Mehr Information

Achtsamkeit — Meditation als vierwöchiges Trainingsprogramm
22.10. — 19.11.19 | 5 Termine
Oliver Petersen hat ein vierwöchiges Trainingsprogramm für Achtsamkeit im buddhistischen Kontext entwickelt. Es enthält kurze tägliche Meditationseinheiten und Übungen für den Alltag. Das Programm eignet sich auch als Einstieg in eine buddhistische Meditationspraxis.

Mehr Information

Vortrag: Die Kunst der Thangka-Malerei
23.10.19 | Vortrag
Die Schweizer Künsterlin Katharina Rähmi malt Thangkas, tibetische Rollbilder mit religiösem Inhalt. Ihre Werke entstehen nach Originaltexten, die sie teilweise mit buddhistischen Meistern wie Jhado Rinpoche und tibetischen Künstlern erarbeitet.

Mehr Information

Thangka-Malerei — die Darstellungen der Prajñāpāramitā
24 — 27.10.19 | 3 Tage
Mittels Bildbetrachtungen erarbeiten wir uns ein Verständnis für die unterschiedlichen Darstellungen von Prajñāpāramitā, welche als weibliche Gestalt in verschiedenen Sammlungen vorkommen. Der Hauptteil des Workshops beinhaltet die zeichnerische Darstellung basierend in der tibetischen Tradition.

Mehr Information

Initiation Palden Lhamo
31.10.19 (Reformationstag)
Palden Lhamo ist eine weibliche buddhistische Gottheit und gilt als Schützerin der Lehren Buddhas. Seit der Zeit des 2. Dalai Lama und besonders seit dem 5. Dalai Lama gilt sie als deren persönliche Schutzgottheit. Den Legenden und der Ikonographie zufolge ist sie mit Tara und Sarasvati verbunden.

Mehr Information

November 2019

Arbeitswochenende in Semkye Ling
01. — 03.11.19 | 2 Tage

Das Arbeitswochenende in Semkye Ling erfüllt gleich mehrere Funktionen: Die Teilnehmenden beteiligen sich an der Pflege und Instandhaltung des Hauses, treffen Dharma-Freunde und praktizieren gemeinsam im Tempel und während der Arbeit. Als Belohnung locken das köstliche Essen und der Aufenthalt an diesem besonderen Ort des Mitgefühls.

Mehr Information

Wochenendkurs: Einführung in die buddhistische Meditation
08. — 10.11.19 | 2 Tage

Die Herausforderungen des täglichen Lebens lassen uns wenig Spielraum, den Blick nach innen zu richten. In diesem Seminar geht es um die Fra­ge, wie wir unseren Geist durch Meditation schulen können.

Mehr Information

Avalokiteśvara-Klausur
13. - 17.11.19 | 4 Tage
In dieser Klausur werden wir uns intensiv der segensreichen Praxis von Avalokiteśvara hingeben. Neben der Rezitation des Mantras von Avalokiteśvara wird Geshe Pema Samten zur Meditation über die Gottheit anleiten, die die Kraft hat,unser Mitgefühl zu stärken.

Mehr Information

Herabstieg aus dem Himmel der 33 Götter (Lhabab Dütschen)
19.11.19

Lhabab Dütschen ist einer der vier buddhistischen Hauptfeiertage. An diesem Tag erinnern wir uns an den Herabstieg des Buddha aus dem Himmel der Dreiunddreißig, wo er seine Mutter und andere Götter den Dharma lehrte. An diesem Feiertag wird seine Rückkehr in die Welt der Menschen gefeiert.

Mehr Information

Chöd-Initiation (Friedvolle und Zornvolle Dakinis sowie Machig Labdrön)
29.11 - 01.12.19 | 3 Tage
Geshe Pema Samten wird die eher seltenen Initiationen der „Fünf friedvollen und zornvollen Dakinis“ in Verbindung mit der Chöd-Überlieferung geben. Die Teilnehmenden benötigen außer ihrem persönlichen Interesse an der Praxis des buddhistischen Tantra vor allem ein gutes Verständnis des allgemeinen Pfades, insbesondere der drei Hauptaspekte: Entsagung, Erleuchtungsgeist und die rechte Ansicht.

Mehr Information

Dezember 2019

Chöd-Intensivklausur
02. - 07.12.19 | 5,5 Tage
In der Klausur werden wir unter der Anleitung von Geshe Pema Samten die Chöd-Praxis durchführen. Es geht in dieser Praxis um das Abschneiden der Konzepte, die uns an diesen Daseinskreislauf binden.

Mehr Information

Weihnachten Meditation und Yoga
26. - 31.12.19 | 5 Tage
Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr verbringen wir in gemeinschaftlicher Dharmapraxis. Wir üben Meditationsformen des tibetischen Buddhismus, wie die Analyse über den Stufenweg zur Erleuchtung (tib. lam rim), Konzentration, Visualisation und rezitieren Mantren und Gebete.

Mehr Information

Weihnachten Bardogebet: Sinnvoll leben — ohne Reue Sterben
27. - 31.12.19 | 5 Tage
Im Gebet „Befreiung von dem gefährlichen Weg des Bardo“ erläutert der 1. Pantschen Lama die Phasen des Todesprozesses und die buddhistischen Kernlehren von Karma und Wiedergeburt. Geshe Pema Samten wird die inspirierenden Verse erklären und zur Meditation anleiten.

Mehr Information

Januar 2020

Neujahrs-Segensinitiation Avalokiteśvara (4-armig)
01.01.20 | 1 Termin

Zum Start ins neue Jahr wird Geshe Pema Samten auf Wunsch eines Schülers hin eine Segensinitiation in den 4-armigen Avalokiteśvara geben. Avalokiteśvara ist die Verkörperung des Mitgefühls aller Buddhas. Die Meditation über ihn und die Rezitation seines Mantras haben die Kraft, unseren Geist liebevoll zu machen und ihn von schlechten Anlagen der Vergangenheit zu läutern.

Mehr Information

Cakrasamvara-Klausur (Ghantapa-Tradition)
10. - 19.01.20 | 9 Tage

Für alle, die in der Vergangenheit eine Große Ermächtigung in Heruka Cakrasaṃvara mit Fünf Gottheiten nach der Ghantapa-Tradition erhalten haben (wie am 12./13.10.19), bietet sich nun die Möglichkeit, Erfahrungen mit dieser Praxis zu sammeln oder sie zu vertiefen. Geshe Pema Samten wird die Klausur selbst anleiten.

Mehr Information

Vortrag: Der Erleuchtungsgeist, die Pforte zum Mahāyāna-Buddhismus
23.01.20 | Vortrag

Der Erleuchtungsgeist ist das Herz des Mahāyāna: Für seine Entwicklung wurden zwei hauptsächliche Methoden überliefert: das Gleichsetzen und Austauschen von Selbst und anderen und die Siebenfache Anweisung von Ursachen und Wirkung. Geshe Kelsang Wangmo wird uns mit Ihrer freundlichen Art in dieses wichtige Thema praxisnah einführen.

Mehr Information

Geshe Kelsang Wangmo - Kostbarer Kranz (Ratnavali) Teil I
24. - 28.01.20 | 4 Tage

Geshe Kelsang Wangmo wird uns mit ihrer klaren und einfühlsamen Art in diesem und den folgenden Seminaren in Semkye Ling die Schrift des indischen Meisters Nāgārjuna (ca. 1. Jhdt.) „Kostbarer Kranz“ (Ratnavali) erläutern.

Mehr Information

Februar 2020

LAMRIM-Klausur Teil I
01. - 29.02.20 | 28 Tage

Im Zusammenhang mit dem neuen buddhistischen 6-jährigen Vollzeitstudium findet im Februar 2020 ein gemeinsames vierwöchiges Praxis-Retreat statt, das auch von Nicht-Studierenden gebucht werden kann. Der Stufenweg zur Erleuchtung (tib. Lamrim) ist ein einzigartiger Übungsweg, in dem die gesamte buddhistische Geistesschulung enthalten ist.

Mehr Information

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics