Der Leerheit auf die Spur kommen

 

Jürgen Manshardt


Termin: 30.05 - 02.06.19 | 3 Tage
Zeit:      Do. (18 Uhr) - So. (ca. 13 Uhr)
Ort:       Semkye Ling, Buddhistisches Meditationshaus des Tibetischen Zentrums e.V., Lünzener Str. 4, 29640 Schneverdingen


Der Buddha lehrte, dass alle Dinge und wir selbst als Person leer sind. Leerheit bzw. Ichlosigkeit sind die zentralen Begriffe der buddhistischen Philosophie. Zugleich herrscht oft heillose Verwirrung über diese tiefgründige und radikale Erkenntnis. Handelt es sich bei dem Leersein um etwas Mystisch-Heiliges oder um ein unfassbares Nichts? Wie ist aber die Wirklichkeit gestrickt? Existiert überhaupt etwas, und wenn ja, was und wie? Und gibt es überhaupt einen Zugang zum Verständnis dieser paradox anmutenden Lehre? Aber mit den richtigen Übungen und dem Königsargument für die leere Seinsweise aller Dinge – das Bestehen in gegenseitiger Bedingtheit – können wir recht schnell grundlegende Einsichten erlangen und Täuschungen auflösen. Jürgen Manshardt verbindet in diesem Seminar einen praxisorientierten Ansatz, in dem Theorie, Wahrnehmungsübungen, Diskussionen und geleitete Meditationen lebendig und anschaulich zusammenfinden.

 

Seminar-Nr.: 1905-SL-03

  • Beitrag:  160 € | 120 € (Ermäßigung) | 120 € (Mitglieder)
  • Übernachtung und Verpflegung: 
  •       114€ Mehrbettzimmer,                                                 
          147€ Doppelzimmer, 
          159€ Einzelzimmer

Anmeldebogen (PDF)

Gästeinformationen (An- und Abreise, Hausregeln, externe Übernachtungsmöglichkeiten etc.)

 

 

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics