Information über ehrenamtliche Vereinsbeauftragte

In den Gremien des Tibetischen Zentrums (TZ) wurde im August 2014 darüber beraten, für bestimmte Rollen und Funktionen diese nicht über echten Personalbedarf zu decken, sondern über den Verein so genannte „Vereinsbeauftragte“ anzuwerben bzw. ehrenamtlich auszuschreiben.
Im Vergleich zu anderen Ehrenamtlichen haben die Vereinsbeauftragten einen direkten Austausch mit der Geschäftsführung. Sie sind stärker Projektverantwortliche für bestimmte Bereiche und setzen wichtige Inhalte für den Verein um.

Da der Verein eine Vielzahl ideeller Zwecke verfolgt, ist er auf freiwillige Hilfe angewiesen. Diese ließe sich über solche Positionen professioneller implementieren und könnte für beide Seiten Anreize schaffen.
Das hätte den Vorteil, Vereinsmitgliedern in bestimmten Sparten eine Übersicht über diese Tätigkeitsgebiete zu vermitteln und diese Aufgabe als Art Personalentwicklungsmaßnahme für daran interessierte Personen zu konzipieren. Die Vereinszwecke könnten besser unterstützt werden, ohne dafür mehr Personal in der Verwaltung binden zu müssen.

Die Ehrenamtlichen sollen außerdem künftig zentral im Verein koordiniert werden, um den Informationsaustausch sicherzustellen und den gewünschten Kompetenzzuwachs zu begleiten. Diese Funktionsstellen bieten die Möglichkeit, sich gemeinnützig und verdienstvoll an der Umsetzung der Vereinsziele in einem definierten Rahmen zu beteiligen.

Folgende Rahmenbedingungen möchten wir für Vereinsbeauftragte setzen:

  • öffentliche Ausschreibung dieser Beauftragten- bzw. Funktionsstellen über geeignete Medien des Zentrums (u.a. auf der TZ-Website und über den Newsletter)
  • Bedingung: Vereinsmitgliedschaft
  • es ist eine echte Bewerbung erforderlich, die an die Geschäftsführung gerichtet ist
  • Dauer: Verpflichtung für möglichst 2 Jahre (hier ist die Einarbeitungszeit zu berücksichtigen! außerdem möchten wir Verbindlichkeit und ein Minimum an  personeller Kontinuität für inhaltlich wichtige Bereiche des Vereins )
  • unentgeltliche Dienstleistungsvereinbarung zwischen dem Verein und der beauftragten Person

Leistungen des TZ wären:

  • freundliches und motiviertes Arbeitsumfeld
  • Einarbeitung durch das TZ
  • Einblicke in Vereinsstrukturen und deren Zusammenwirken
  • konkrete Teilhabe am Wirken des Vereins
  • Mitwirkung und Umsetzung inhaltlicher Konzepte in speziellen Aufgabenbereichen des Vereins
  • Gestaltung eines
  • Kennenlernen des Vereinslebens vor Ort und Kontakt mit allen Beteiligten
  • Zeugnis

Aktuelle Ausschreibungen für Vereinsbeauftragte

Für die folgenden Bereiche suchen wir Vereinsbeauftragte:

Wir hoffen auf Euer reges Interesse und auf Eure Bewerbungen für die hier ausgeschriebenen Stellen!