Tibetische Filmemacher in Haft

„Leaving Fear Behind“ ( „Die Angst überwinden“) ist ein 25 Minuten langer Dokumentarfilm, der heimlich in Tibet gedreht und am 10. März 2008, wenige Tage vor den Aufständen in Lhasa, außer Landes geschmuggelt wurde. Die Dokumentation sorgte jüngst für Aufsehen, als sie am Eröffnungstag der Olympischen Spiele heimlich vor einer kleinen Gruppe Journalisten in einem Hotelzimmer gezeigt wurde. Eine zweite Aufführung wurde von chinesischen Sicherheitskräften verhindert.

Die beiden tibetischen Filmemacher Dhondup Wangchen and Golog Jigme sind im März verhaftet worden, kurz nachdem sie ihr Material ins Ausland geschickt hatten. Der Amateurfilmer Dhondup Wangchen hat zusammen mit dem Mönch Golog Jigme zwischen Oktober 2007 und März 2008 über 100 Interviews mit tibetischen Bauern, Geschäftsleuten, Studenten, Mönchen und Nomaden gemacht. 20 Personen sind im Film zu sehen

In der Dokumentation, die aus 35 Stunden Filmmaterial zusammen geschnitten wurde, erzählen die Tibeter, was sie über die chinesische Herrschaft denken, welche Bedeutung und Symbolkraft den Olympischen Spielen zukommt und wie zu S.H. dem Dalai Lama stehen.

Der Film liefert eine authentische Darstellung davon, was Tibeter in Tibet über die Lage in ihrem Land, die Olympischen Spiele und über den Dalai Lama denken und ist ein wertvolles filmisches Zeugnis über das Leben der Tibeter in Tibet angesichts ihrer Unterdrückung und Diskriminierung.

Informationen zum Film: www.leavingfearbehind.com

Freilassung für die Filmemacher gefordert!

Der Verbleib der Filmemacher ist nach Aussagen von Tibet-Gruppen unbekannt. Dhondup Wangchen wurde zuletzt um den 12. Juni im Gefängnis Guangsheng Binguan gesehen. Der letzte bekannte Aufenthaltsort von Golog Jigme soll eine Haftanstalt in der Stadt Lingxia (Gansu) sein.

Tibet-Unterstützer setzen sich für die Freilassung der beiden ein. Schreiben Sie einen Brief an den chinesischen Staatspräsident Hu Jintao, Premierminister Wen Jiabao und an den Minister für öffentliche Sicherheit Meng Jiangzhu.

Die Anschriften sowie Briefvorlagen (nur in Englisch) finden Sie auf der offiziellen Website des Films.

www.leavingfearbehind.com/take-action.html

Im Hamburger Abaton-Kino wird der Film am Sonntag, 21. September 2008 von 13 bis 14.30 Uhr gezeigt.

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics