BHUTAN-REISE – 17-tägige Pilgerreise mit Jürgen Manshardt

19. März – 4. April 2019 | Eine Durchquerung des buddhistischen Königreichs Bhutan | mit Jürgen Manshardt Zur Zeit der Rhododendronblüte leitet der buddhistische Lehrer, Autor und Tibetisch-Übersetzer Jürgen Manshardt diese besondere Reise durch das letzte buddhistische Königreich im Himalaya. Es ist selten, dass eine Bhutanreise eine Durchquerung des faszinierenden Landes beinhaltet. So gewinnen wir bleibende Eindrücke von den verschiedenen Landschaften, örtlichen Unterschieden, den verschiedenen Ethnien.

Über die Jahrhunderte hat sich in Bhutan eine einzigartige religiöse und kulturelle Tradition gebildet. Das Land des friedvollen Drachens weist eine so große Vielzahl an heiligen Plätzen, Klöstern und Tempeln auf, dass eine Pilgerreise an solch besondere Orte zu einem tiefen spirituellen Erlebnis werden kann.

Wo immer es geht, wird Jürgen Manshardt an diesen Orten Meditationen anleiten und viel über die Kultur, Geschichte, den Buddhismus sowie das Konzept des Bruttosozialglücks (Gross National Happiness) erläutern. Neben der spirituellen Erfahrung steht das Kultur- und Naturerlebnis im Vordergrund.

Auf unseren Fahrten und Wanderungen durch die grandiose Landschaft werden wir die schneebedeckten Gipfel der Himalaya-Bergkette als Kulisse erleben. Einige der Klöster und Dzongs (Klosterburgen) entdecken wir auf kurzen und längeren Wanderungen. Am Ende werden wir natürlich den heiligsten Ort, das weltbekannte Kloster Taktsang (Tiger´s Nest) besuchen.

Diese Reise spricht sowohl den buddhistisch Interessierten als auch den Kultur- und Naturliebhaber an und ist eine tolle Gelegenheit, die Vielfalt Bhutans in all seinen Facetten kennenzulernen.

Um die freundlichen Bhutanesen besser kennenzulernen sind neben den Übernachtungen in landesüblichen Resorts auch einige Nächte in dörflichen, familiären home stays inbegriffen.

Das genaue Reiseprogramm und nähere Infos zu Kosten finden sie HIER im Flyer.

Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics