Füllung und Segnung von Buddha-Statuen

Haben Sie zu Hause einen Altar, auf dem ein Stupa oder eine Buddha-Statue steht? Dann haben Sie vielleicht schon darüber nachgedacht, sie füllen und segnen zu lassen. Dafür gibt es wenige Möglichkeiten im Westen und Sie haben hier eine gefunden. Durch ein Ritual werden die Buddhas eingeladen, tatsächlich in den Statuen zu verweilen und den Übenden zu inspirieren. So wird das Vertrauen gestärkt, dass der Buddha anwesend ist und seine Unterstützung gewährt, wo Menschen sich um das Heilsame bemühen.

In Semkye Ling können Sie Ihre Buddha-Statuen und Stupas mit Mantras füllen oder - z.B. wenn sie aus Massivholz hergestellt sind - segnen lassen. Wenn Sie Statuen und Stupas füllen und segnen lassen möchten, geben Sie diese bitte in Semkye Ling oder im Tibetischen Zentrum in Hamburg ab. Die Termine sind mehrfach im Jahr, bitte fragen Sie bei der unten genannten Mailadresse nach dem jeweils nächsten Termin. Sie können uns die Statuen auch zusenden. Bitte achten Sie in beiden Fällen darauf, dass die Objekte von innen gründlich gereinigt sind. Sollte dies nicht der Fall sein, können zusätzliche Kosten entstehen. Bitte denken Sie auf jeden Fall an den Bodendeckel. Versehen Sie alle Teile der Gegenstände mit Ihrem Namen und den Kontaktdaten. Das Ritual wird einmal im Jahr – meist im Februar – ausgeführt.

Das Ritual

Die gereinigten Objekte werden zunächst auf ihre Dichtigkeit hin geprüft. Dann wird die Füllung vorbereitet: Mantras in tibetischer Schrift werden auf gelbes Papier kopiert. Die Blätter werden um Räucherstäbchen gerollt, mit Stoff eingewickelt und gebunden.

Anschließend wird die eigentliche Zeremonie vorbereitet und vom Geshe ausgeführt. Zeremonie und Gebete dauern cirka zwei Stunden.

Danach werden die Statuen und Stupas mit einer Mischung aus Kräutern und gesegneten Substanzen ausgewandet. Anschliessend werden ein (Halb-) Edelstein oder eine Perle zuoberst und die je nach Gottheit unterschiedlichen Mantrarollen auf die jeweiligen Körperbereiche und Chakren aufgeteilt. Schließlich wird zuunterst ein 4-faltiger symbolischer Sitz (umwickelt mit Stoff) eingesetzt und der Deckel verschlossen. Zum Schluss wird noch eine kurze Segnung vollzogen. 

Die Kosten

Die Kosten setzen sich zusammen aus den Füllmaterialien (teilweise aus Indien), der Arbeitszeit der Mitarbeitenden in der Werkstatt, den Betriebs u. Hilfsmitteln sowie einer Vergütung für die Pujas und Rituale für unseren Geshe.

Porto-, Verpackungs- u. Versandkosten erstatten Sie uns bitte separat.

    • kleinen Statuen oder Stupas (bis ca. 15cm) 35 €
    • mittleren Statuen oder Stupas (bis ca. 25cm) 55 €
    • mittelgroßen Statuen o. Stupas (bis ca. 35cm) 75 €
    • Die Kosten für größere Objekte bitte erfragen

    zuzüglich 10 Euro/Stunde für das Reinigen der Statuen

      Bitte INFOBLATT ausfüllen und an: statuenfuellen@tibet.de verschicken

      Wir verwenden auf dieser Seite Google Analytics